Mit YunOS: Nokia 3310 auf Android-Basis aufgetaucht

Nokia 3310

Auch im neuen Jahr wird es wieder eine neue Iteration des Nokia 3310 geben. Im alten Gewand, dafür mit LTE und basierend auf Android.

In Zeiten steigender Durchschnittspreise für Smartphones war das von HMD Global vermarktete Nokia 3310 vergangenes Jahr ein überraschender Erfolg. Erst kürzlich gab es dann auch noch eine überarbeitete Version, die auch 3G unterstützt. Dokumenten zufolge, die zwischen den Feiertagen bei der chinesischen Zulassungsbehörde TEENA eingereicht wurden, arbeitet man nun scheinbar an der mittlerweile dritten Neuauflage des Kulthandys aus längst vergangenen Zeiten.

Diese wird dann LTE unterstützen und nutzt als Betriebssystem „YunOS“, einer auf Android basierenden Linux-Distribution für Smartphones. WinFuture vermutet, das neue Nokia 3310 könnte daher mit „Android Go“ auf den Markt kommen. Trifft das zu, würde das den Nutzwert des kleinen Gerätes doch immens steigern. Über speziell angepasste „GO-Versionen“ ließen sich die wichtigsten Google-Apps nutzen.

Bleibt die Frage offen, ob die Kundschaft das auch wünscht. Hört man doch vielerorts, dass diese Feature-Phones gerade aus dem Grund gekauft werden, einer Abhängigkeit von Google aus dem Weg zu gehen.

Nokia 3310 (2018): Vorstellung in naher Zukunft

Genauere Daten zur Ausstattung, Preis und Verfügbarkeit könnte es indessen relativ schnell geben. Die Quelle spricht hier von einem Event das HMD Global am 19. Januar 2018 abhalten könnte. Trifft das jedoch nicht zu, wird eine Vorstellung auf dem Mobile World Congress wahrscheinlich.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.