Mod: Nintendo Classic Mini Spielekonsole erweiterbar

Die kleine Nintendo Classic Mini Spielekonsole sorgt für Schlagzeilen, seitdem sie angekündigt wurde. Mal ist es die Konsole mit ihren 30 Retro-Games an sich, mal die sehr geringen Stückzahlen zum Verkaufsstart, dann die sehr kurzen Controller-Kabel und nun ganz sicher der Mod, der ein paar Tüftlern gelungen ist.

Damit lässt sich nun ganz ohne Veränderung der Hardware lediglich durch modifizieren der Software das erreichen, was Nintendo in meinen Augen verbockt hat. Die NES Classic Mini lässt sich nämlich nicht erweitern. Es gibt keinen SD-Slot oder gar einen Online-Shop, der es zulassen würde, Spiele nachzukaufen. Man hat von Haus aus mit 30 Spielen zwar definitiv schon eine große Auswahl, aber die Option Spiele nachzukaufen, fehlt leider.

Mit einer kleinen App kann nun die installierte Firmware mit dem beigelegten USB-Kabel modifiziert werden und auf diese Weise die Spiele auf fast 100 erhöht werden.

Durch das Aufspielen dieser Firmware sollte es sich mit der Garantie erledigt haben. Ebenfalls noch zu beachten wäre, dass (woher auch immer man die Spiele bekommt) solch ein Modding am Rande der Legalität kratzen dürfte.

Im Grunde bleibt aber die Frage, warum Nintendo das System der NES Classic Mini nicht von Haus aus offener bzw. erweiterbarer gestaltet hat? Ein Schließen dieser Sicherheitslücke dürfte übrigens recht schwierig werden, da die kleine Konsole ja weder über LAN noch WLAN verfügt und ein erzwungenes Firmware-Update somit fast unmöglich ist.

via ifun

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.