Mophie mit neuem Qi-Charger, der jedoch weiter recht teuer ist

Mophie Charger Qi Apple

Mophie hat seinen Qi-Charger aktualisiert, verlangt jedoch immer noch einen saftigen Preis. Dafür gibt es zwei Punkte, die man optimieren konnte.

Apple hat sich beim Launch des iPhone 8 und iPhone X für zwei Partner bei den Qi-Pads entschieden: Belkin und Mophie. Eine eigene Platte hat man in Planung, doch die lässt immer noch auf sich warten. In den Stores und online werden daher die Produkte von anderen Anbietern verkauft. Mophie hat für seine Platte nun aber ein Update angekündigt, welches in den USA bereits in den Verkauf geht.

Das neue Charge Stream Pad+ lädt nun mit bis zu 10W. Die erste Version regelte bei 7,5W ab. Für iPhone-Nutzer ist das egal, denn die Apple-Modelle können nur mit 7,5W geladen werden. Für Besitzer eines Galaxy S8 ist das nun aber attraktiver, da diese die vollen 10W nutzen können. Wirklich attraktiv ist es für die aber auch nicht, denn sie können theoretisch sogar bis zu 15W bei Qi nutzen.

Mophie hat außerdem den proprietären Anschluss rausgeworfen und ist vom Jahr 2000 ins Jahr 2010 gesprungen und hat einen microUSB-Anschluss verbaut. Dafür verlangt man weiterhin einen Preis von 60 Dollar. Es gibt zwar das Ladekabel und Netzteil mit im Lieferumfang, aber auf Amazon findet man schon jetzt eine deutlich attraktivere Option für 13 Euro (es gibt auch viele andere preiswerte Pads).

Kurz: Mophie hat ein nettes Ladepad im Angebot und wird sicher auch einige davon verkaufen, aber es gibt nun mal zu viele günstigere Alternativen, die das gleiche wie Mophie bieten. Viele davon kommen ohne ein Netzteil, aber das kostet nicht viel.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.