Moto 360 mit Displayproblemen?

Moto 360 Displayproblem Header

Es sieht ganz so aus, als ob es die ersten Modelle der Motorola Moto 360 gibt, die ein kleines Problem mit dem Display haben, denn das Bild scheint sich nach dem Aufladen der Uhr in das Display einzubrennen.

Ende letzter Woche machten zwei Bilder einer Moto 360 die Runde im Netz. Dort war die Uhr mit einer Art eingebranntem Display zu sehen. In beiden Fällen ist dieser Fehler nach dem Aufladen der Uhr aufgetreten. Seltsam für ein LCD-Display, denn normalerweise kommt so etwas eher bei AMOLED-Displays vor. Die Moto 360 von Motorola besitzt allerdings ein LCD-Display.

Möglich wäre, dass es sich hier um eine Art Bildschatten handelt. Das heißt, dass man das Problem leicht beheben könnte. Uhr ausschalten, warten und danach Inhalte anzeigen lassen, die sich bewegen. Ich gehe aber mal davon aus, dass die Nutzer das selbst erfolglos versucht haben. Motorola sind die beiden Fälle jedenfalls bekannt, denn man hat sich bei beiden Nutzern in den sozialen Netzwerken gemeldet und ihnen dort geraten, sich doch bitte an den Support zu wenden. Dort wird man sich um das Problem kümmern.

Moto 360 Displayproblem

Im Eintrag von Corey auf Google+ schreibt dieser, dass sich der Support von Motorola bisher übrigens nicht gemeldet hatte. Nachdem die Meldung dann am Wochenende die Runde machte, meldete sich direkt ein Mitarbeiter, der den Schaden wohl in Grenzen halten möchte. Grund zur Panik gibt es aber zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht. Die Garantie dürfte nämlich, sofern der Fehler bestehen bleibt, diesen Schaden locker abdecken.

Stellt sich jetzt aber die Frage, ob es sich hier um zwei Einzelfällen handelt, oder ob das Problem bei weiteren Modellen auftreten wird. Ich denke man muss das Thema erst mal in Ruhe beobachten und vielleicht auch noch den Oktober abwarten, denn dann wird die Uhr in weiteren Ländern, darunter auch in Deutschland, erhältlich sein. Wir halten die Augen wie immer offen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung