Moto C2: FCC-Eintrag soll erste Spezifikationen verraten

Das Moto C Plus

Auch dieses Jahr wird die Marke Motorola vermutlich wieder ein sehr günstiges Einsteiger-Smartphone präsentieren, das wohl als Moto C2 auf den Markt kommen wird. Nun konnten angeblich erste Spezifikationen des Geräts bei der amerikanischen FCC gesichtet werden.

Smartphones mit einem Preis von unter 100 Euro waren bislang meist ein Graus, mit Android Go soll das nun aber alles besser werden. Kein Wunder also, dass man bei Motorola anscheinend daran arbeitet, die Moto C-Serie neu aufzulegen, um von den Vorteilen des sparsamen Androids zu profitieren. Dieses soll nämlich selbst auf Geräten mit schwacher Hardware noch recht performant laufen und wird daher sicherlich auch auf den Moto C2-Modellen zum Einsatz kommen.

Kaum Neuerungen an der Hardware

Wie nun einem Eintrag der amerikanischen Telekommunikationsbehörde FCC entnommen werden kann, wird die Ausstattung der Einsteiger-Smartphones nämlich auch dieses Jahr nicht sonderlich ansprechend sein. Gesichtet wurde ein Modell mit einem Display zwischen 5,0 und 5,2 Zoll, 1 GB Arbeitsspeicher und 16 GB an internem Speicher. Im 147.88 x 71.22 mm großen Gehäuse befindet sich des Weiteren ein 2.000 bzw. 2.100 mAh starker Akku und LTE könnte es diesmal vielleicht sogar in allen Modellen geben.

Vermutlich handelt es sich bei dem gesichteten Motorola-Smartphone um das leicht schlechter ausgestattete Moto C2. Verbesserungen sind kaum zu erkennen, lediglich die geringe Breite und längere Höhe könnten für ein 18:9-Display sprechen. Der Preis wird auch dieses Jahr bestimmt wieder niedrig ausfallen – ob das in Kombination mit Android Go allerdings reicht, um ein solches Gerät zu verkaufen?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.