Moto X4: Neuer Name und erste Spezifikationen geleakt

Neben den Modellen der Moto Z-Reihe wird Lenovo dieses Jahr auch noch ein weiteres Oberklasse-Smartphone in den Handel bringen, von dem bislang unter der Bezeichnung Moto X (2017) die Rede war. Evan Blass gab nun den richten Namen, Moto X4, bekannt und ein Leak aus China verrät erste Details zur Ausstattung.

Spätestens seit dem geleakten Foto, welches das 2017er-Lineup von Lenovo zeigt, steht fest, dass die Moto X-Serie dieses Jahr ein Revival feiern wird. Evan Blass zufolge wird das kommende Modell jedoch nicht Moto X (2017) genannt werden, sondern auf den Namen Moto X4 hören. Seit der Präsentation des ersten Moto X im Jahr 2013 stellt es schließlich die vierte Generation dar.

Scheinbar aus derselben Quelle wie der Leak zum Lineup stammt nun ein weiterer, welcher einen kurzen Ausschnitt einer internen Produktpräsentation des Moto X4 zeigt. In diesem ist nicht nur ein kurzes Render-Video des Smartphones zu sehen, auch diverse Ausstattungsmerkmale werden gezeigt. So wird das Moto X4 beispielsweise aus Glas und Metall gefertigt sein und eine IP68-Zertifizierung besitzen. Außerdem soll eine künstliche Intelligenz integriert sein und die rückseitige Dual-Kamera besondere, als Smart Camera bezeichnete Funktionen besitzen.

Snapdragon 660 und 4 GB RAM

Zu guter Letzt ist im Baidu-Thread, in dem auch das Video veröffentlicht wurde, noch von weiteren Spezifikationen die Rede. So wird vermutet, dass das Moto X4 mit dem neuen Snapdragon 660 Octa-Core-SoC und 4 GB Arbeitsspeicher ausgestattet sein wird. Des Weiteren soll das 5,2 Zoll große Display mit 1.920 x 1.080 Pixeln auflösen und ein starker 3.800 mAh Akku an Bord sein. Der Fingerabdrucksensor befindet sich, wie für die Moto-Smartphones üblich, auf der Front des Geräts.

Sollte Lenovo einen fairen Preis für das Moto X4 wählen, könnte sich dieses als leicht günstigere Alternative zu allen Flaggschiff-Smartphones eignen. Mal sehen, wann das Gerät schlussendlich vorgestellt werden wird.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.