Motorola und iFixit fördern DIY-Reparaturen von Smartphones

Moto G5s Plus Test 13

Motorola und iFixit haben für den europäischen Markt eine Zusammenarbeit bekannt gegeben. Gemeinsam möchte man Smartphone-Besitzer ermutigen, ihre Altgeräte selbst zu reparieren, um den „Kreislauf ständiger Smartphone-Upgrades“ zu durchbrechen.

Abgesehen von einigen wenigen Positiv-Beispielen, ist der Smartphone-Markt nicht gerade nachhaltig. Durchschnittlich alle zwei Jahre legen wir uns ein neues Gerät zu – entweder weil wir einfach die neuste Technik besitzen wollen oder weil das alte Modell hinüber ist. Oftmals ist eine Reparatur da nicht mehr rentabel, was einen zum Kauf eines neuen Smartphones animiert.

Dabei muss man nicht immer auf die teuren Reparaturen der offiziellen Service-Werkstätten zurückgreifen. Mit etwas Fingerspitzengefühl, einer passenden Anleitung und Werkzeug können zumindest einige Geräte auch daheim selbst repariert werden. Seit Jahren bietet die Webseite iFixit hierfür bereits die notwendigen Ressourcen und Produkte an.

Nun hat Motorola eine offizielle Zusammenarbeit mit der Webseite bekannt gegeben. Gemeinsam möchte man sich für die DIY-Reparaturen aussprechen und bietet im EU-Store von iFixit dafür originale OEM-Ersatzteile, Werkzeuge und die passenden Anleitungen in deutscher Sprache an. Erstmals war das DIY-Reparaturprogramm bereits 2018 in den USA an den Start gegangen.

Nur 7 ältere Modelle werden unterstützt

Zum Start wird Motorola lediglich für einige Smartphones die DIY-Reparatur unterstützen. Dabei handelt es sich vor allem um ältere Modelle, wie folgende Auflistung zeigt:

  • Moto Z, Moto Z Play
  • Moto X Pure
  • Moto G5, G5 Plus
  • Moto G4, G4 Plus

Obwohl ich bezweifle, dass viele noch eines der Smartphones verwenden und das Angebot in Anspruch nehmen, ist der Schritt seitens Motorola natürlich lobenswert. Bleibt zu hoffen, dass bald auch noch einige neuere Modelle unterstützt werden. Spannend dürfte dabei dann werden, wie sich eine DIY-Reparatur auf die Hersteller-Garantie auswirkt.

Quelle: iFixit via: Smartdroid

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Sony PlayStation 5: Foto zeigt das DevKit in Gaming

OnePlus 7T im Härtetest in Smartphones

Ende der Zeitumstellung verzögert sich in News

Galaxy Fold: Samsung plant 2020 den Durchbruch in Smartphones

Google Pixel 4 im Test in Testberichte

Audi setzt voll auf Elektromobilität in News

Honor V30 kommt im November in Smartphones

Elektronische Behördendienste: Deutschland im Mittelfeld in News

Apple 2020: Das Jahr der AR-Brille in AR & VR

Huawei nova 5z in China offiziell vorgestellt in Smartphones