Motorola kündigt das Moto X an

Hardware

Mototrola kündigt das Moto X an und zwar in einer aktuellen Werbeanzeige, die zwar kein Bild des Gerätes enthält, allerdings einige Details verrät. Das Google-Unternehmen brüstet sich damit, dass das Moto X in den USA designt, entwickelt und zusammengebaut wird. Auch wird auf eine Besonderheit hingewiesen, denn das Moto X wird das erste Smartphone, welches der Nutzer selbst “designen” kann. Wie das in der Praxis genau ausschaut ist noch unklar, denkbar wären frei konfigurierbare Farbkombinationen oder ähnliches. Verschiedene Quellen bestätigen derzeit, dass es sich beim Moto X nicht um ein Droid-Gerät beim US-Netzbetreiber Verizon handelt, das würde die Chancen für einen weltweiten Marktstart des Gerätes vergrößern, ist aber natürlich keine Garantie dafür.

Wann genau das Gerät dann offiziell gezeigt wird, ist bisher noch unklar, die Gerüchteküche meint derzeit nur “in den nächsten Wochen” und bei Motorola heißt es “coming soon”.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.