N26 sammelt 160 Millionen Dollar ein

N26 Header
N26

Die mobile Bank N26 sammelt aktuell 160 Millionen US-Dollar in einer Series C Finanzierungsrunde ein.

Mit der aktuellen Finanzierung zeigt sich N26 sehr gut aufgestellt. Man will damit die eigene Wachstumsstrategie und „Produktvision“ weiter vorantreiben. Insbesondere die Erschließung der beiden neuen Märkte USA und Großbritannien stehen in diesem Jahr im Fokus.

Die Finanzierung wird von Allianz X, der digitalen Investment-Einheit der Allianz Gruppe, und Tencent Holdings Ltd., einem Anbieter von Internet Services in China, angeführt. Die Transaktion ist laut N26 die bislang größte Eigenkapital-Finanzierung (ausgenommen Börsengänge) im Fintech-Sektor in Deutschland und eine der größten in Europa.

Seit dem Markteintritt im Januar 2015 hat N26 mehr als 850.000 Kunden gewonnen. Ziel von N26 ist es, bis Ende 2020 mehr als fünf Millionen Kunden zu gewinnen. N26 hat nach eigenen Angaben bis heute rund neun Milliarden Euro an Transaktionsvolumen abgewickelt und prognostiziert ein Transaktionsvolumen von mehr als 13 Milliarden Euro allein in diesem Jahr.

Zur N26-Website →

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.