Nintendo Switch: Erwartete Verkaufszahlen nach oben korrigiert

Nintendo Switch

Die Nintendo Switch verkauft sich besser als erwartet: Erwartete der Hersteller für das im März endende Finanzjahr ursprünglich nur Verkaufszahlen in Höhe von 10 Millionen Einheiten, wurde diese Zahl nun auf 14 Millionen korrigiert.

Während die Wii U im Nachhinein als Flop bezeichnet werden kann, befindet sich die Nintendo Switch momentan auf den Spuren der originalen Wii. Die Anfang des Jahres vorgestellte Konsole von Nintendo verkauft sich momentan so gut, dass der Hersteller seine Umsatzerwartungen nach oben korrigierte. Ging man bislang noch davon aus, im aktuellen Finanzjahr 10 Millionen Einheiten verkaufen zu können, wurde diese Zahl nun auf 14 Millionen erhöht.

Schon bald häufiger verkauft als Wii U

Addiert man die 2,74 Millionen Geräte, welche Nintendo bereits im vergangenen Finanzjahr verkaufen konnte, dazu, kommt man auf rund 17 Millionen verkaufte Nintendo Switch bis März 2018. Damit hätte sich die neue Konsole nach nur ungefähr einem Jahr bereits besser als die Wii U verkauft. Verglichen mit der originalen Wii, welche im zweiten Jahr ca. 18 Millionen Mal abgesetzt werden konnte, sind die Zahlen zwar leicht schlechter, dennoch dürfte sich Nintendo sehr über den Erfolg am Markt freuen.

Interessant dürfte dann vor allem werden, wie sich die Verkaufszahlen im zweiten ganzen Finanzjahr für die Nintendo Switch entwickeln. Die Wii konnte sich damals noch einmal um knapp 40 Prozent steigern, davon sollte nun aber nicht ausgegangen werden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.