Nvidia: Android wird eine wichtige Plattform für Spiele in Zukunft

google play games header

Nach der Bekanntgabe der Quartalszahlen, die im übrigens sehr schlecht waren, denn man musste teilweise große Verluste im Vergleich zum letzten Jahr hinnehmen, meldete sich CEO Jen-Hsun Huang in einem Gespräch mit ZDNet zu Wort und sprach auch ein bisschen über Android und dessen Zukunft. Noch nie in der Geschichte der Technik gab es ein so disruptives Betriebssystem, welches auch zeitgleich noch so vielseitig ist. Aus diesem Grund liegt der aktuelle Fokus auch auf Android und wird es in den nächsten Jahren weiter tun. Ein entscheidender Punkt ist hier vor allem auch der Markt für Spiele und auch Konsolen, die mit Googles OS laufen.

„Shield is our initiative to cultivate the gaming marketplace for Android. We believe that Android is going to be a very important platform for gaming in the future, and to do so we have to create devices that enable great gaming to happen on Android.“

Mit der mobilen Konsole Shield versucht Nvidia auch schon seit einiger Zeit in diesen Markt einzusteigen und würde damit wohl am liebsten die PS Vita und Nintendo 3DS vom Thron stoßen. Android ist für den mobilen Spielemarkt eine extrem wichtige Plattform und wird in Zukunft immer wichtiger. Nvidia sieht es als Aufgabe jetzt die entsprechenden Geräte zu bauen, damit das OS irgendwann mal die Nummer 1 in diesem Bereich wird. Vor allem die Anbindung an die Cloud sieht Jen-Hsun Huang als entscheidenden Vorteil für mobile Konsolen mit Android, denn man muss sie nur anschalten und hat direkt Zugriff auf eine riesige Auswahl an Apps und Spielen.

Doch auch wenn Android ein unglaubliches Wachstum hingelegt hat und die Auswahl an Geräten für Gamer zugelegt hat, so würde ich das OS noch nicht direkt in der Favoritenrolle sehen. Dafür ist die Qualität teilweise immer noch zu schlecht und vor allem auch die Auswahl an exklusiven Titeln so gut wie nicht vorhanden. Vor allem wenn es um Spiele geht, dann bevorzugen viele Entwickler immer noch iOS, weil sich Spiele dort auch besser verkaufen. Das kann sich ändern, klar, aber ich glaube das wird keine leichte Aufgabe und erfordert auch die Zusammenarbeit mit Google.

quelle zdnet

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.