O2-Netzbetreibereinstellungen für das iPhone und Probleme mit der Datenverbindung

Seit einigen Tagen bietet iTunes für O2-Kunden ein Update der Netzbetreibereinstellungen für das iPhone an. Verbessert werden bei diesem Update mit der Versionsnummer 9.3 lediglich Kleinigkeiten bei der erst kürzlich eingeführten VoiceMail. Auch Tethering ist weiterhin möglich, auch wenn O2 die Nutzung davon nur mit dem Internet-Pack L vorsieht.

Wie fscklog berichtet häufen sich jedoch die Beschwerden bei der Datenverbindung im UMTS-Netz unter iOS 4.2.1 (und auch der ersten Beta von 4.3), was in stark frequentierten Gebieten in Deutschland vorkommen kann. Gründe für eine Netzüberlassung sind zum einen die zahlreichen Neukunden, die vor kurzem ein iPhone 4 bei O2 erworben haben. Der Thread im O2-Forum spricht Bände, hier berichten einige User von Problemen mit der Datenverbdinung, wenn das 3G-Zeichen zu sehen ist.

Eine Stellungnahme von O2 habe ich noch nicht gefunden, konnte diese Probleme aber mit meinem iPhone 4 (noch 4.1) noch nicht feststellen – bei mir gibt es eher mal Probleme mit dem Aufbau von Gesprächen oder der Erreichbarkeit (was man durch einen Wechsel in das GSM-Netz beheben kann). Auch wenn O2 in den letzten Monaten das Netz meiner Meinung nach gut ausgebaut hat, so gibt es dennoch einige Probleme, welche vielleicht nur mit einem Update und dadurch neuen Modem-Baseband behoben werden können. Wie ist das bei euch, habt ihr iOS 4.2.1 installiert und habt solche Probleme im O2-Netz?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.