Oculus Rift: Vorbestellung ab sofort für 699 Euro möglich

Die ursprünglich per Crowdfunding finanzierte Oculus Rift VR-Brille kann ab sofort im Online-Shop des Herstellers vorbestellt werden. Der Preis fällt mit 699 Euro exklusive Versandkosten höher als erwartet aus. Die Auslieferung der ersten Produkte soll im März beginnen.

Fans der virtuellen Realität können ab sofort die lang erwartete finale Version der Oculus Rift vorbestellen. Die VR-Brille, welche seit einiger Zeit unter dem Dach von Facebook weiterentwickelt wird, wird zusammen mit einem Headset, Sensor, der Oculus Remote, passenden Kabeln und einem Xbox One Controller ausgeliefert und wird im Online-Shop des Unternehmens für 699 Euro exklusive Versandkosten gelistet. Im Preis sind neben der Umsatzsteuer zumindest noch eventuell anfallende Zollgebühren enthalten.

Da die erst kürzlich vorgestellten Oculus Touch Controller erst im 2. Halbjahr verfügbar sein werden, werden alle Vorbesteller der VR-Brille automatisch für den Release vorgemerkt und als Vorbesteller registriert. Sollte man die Controller dann nicht erwerben wollen, kann ein Kauf natürlich abgelehnt werden, fest steht zudem, dass es keinen günstigeren Preis geben wird, falls man die Oculus Rift zusammen mit den Oculus Touch Controllern im Paket abnimmt.

Obwohl die Bezahlung der Oculus Rift, der übrigens die beiden Spiele „Lucky’s Tale“ und „EVE: Valkyrie“ beiliegen, erst beim Versand erfolgen soll, müssen Kreditkarten- bzw. PayPal-Daten bereits bei der Vorbestellung angegeben werden. Aktuell hagelt es hierdurch auf Grund einer Überlastung reichlich Fehlermeldungen, sollte euer Bestellvorgang jedoch von Erfolg gekrönt sein, könnt ihr euch schon einmal daran machen, die 699 Euro für die VR-Brille zur Seite zu legen.

Quelle: Oculus

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.