Ölstand messen mit dem Smartphone

Was wie ein schlechter Scherz klingt, wird bald schon Realität werden. General Motors und OnStar wollen ab dem kommenden Jahr alle neuen Modelle von Chevrolet, Cadillac, Buick und GMC via OnStar so ausrüsten, das man sie fast komplett aus der Ferne bedienen kann.

Schon heute ist es ja möglich, dass ich von weitem das Auto hupen lassen kann, oder es entriegeln kann, hier will man aber noch weiter gehen. So soll das Smartphone, besser gesagt das iPhone und das Android-Handy, als Zündschlüssel und Fernbedienung für weitere Elemente dienen. Hupen, Lichthupe sollen ebenso möglich sein, wie die Anzeige von wichtigen Daten, wie Ölstand, oder auch Benzinmenge und Luftdruck der Reifen.

Wie genau man dies umsetzen will, verrät man natürlich nicht. Da man aber im Profisport die meisten dieser Sachen schon kennt und vom Wagen an den Kommandostand überträgt, wird hier nur eine Anpassung für den Normalverbraucher nötig sein. Sinnvoll sind vor allem die Anzeigen für die Daten, die ich nicht direkt im Cockpit sehe. Nicht jeder kontrolliert oft seinen Reifendruck, oder den Ölstand. So hat man es aber gut im Auge. Natürlich darf eine solche Anzeige nicht komplett den Fahrer ersetzen, auch so ein Fühler kann mal defekt sein.

Der Schritt geht aber in eine gute Richtung um auch hier dem Kunden mehr Komfort zu geben. Ich freu mich schon auf die erste SMS meines Autos, wenn es mir sagt, dass es Durst hat. :D

Teilen

Hinterlasse deine Meinung