Opera für Android mit besserer Datenkompression und Tab-Sync

Opera_logo

Der Opera-Browser für Android ist ab sofort in einer neuen Version erhältlich, welche einige interessante Neuerungen mit sich bringt.

Das Opera-Team hat eine neue Version des eigenen Browser für Android veröffentlicht und erklärt die Neuerungen im Opera-Blog. So hat man mit Version 29.1 ein Upgrade auf Chromium 42 durchgeführt und den Browser nun auch für Smartphones mit 64-Bit-Unterstützung optimiert. Texte werden außerdem standardmäßig automatisch umgebrochen, um das Lesen auf längeren Seiten angenehmer zu gestalten.

Dazu gesellt sich eine neue Funktion namens „Opera Turbo“, welche den Off-Road-Modus ablöst. Dieser war dazu da, aufgerufene Webseiten so zu optimieren, dass das Datenvolumen geschont wird – ähnlich, wie Chrome das ebenso beherrscht. Die Rendering-Prozesse lagert man nun jedoch nicht mehr auf die Server aus. In der Praxis soll dies zu deutlich weniger Kompatiblitätsproblemen mit Websites bei gleichbleibend geringem Downloadvolumen führen.

Zu guter Letzt werden geöffnete Tabs nun mit dem Opera-Browser auf anderen Betriebssystemen synchronisiert. In der unteren, linken Ecke des Tab-Menüs findet sich zur Nutzung dieses Features ein entsprechender Button. Anschließend werden die aktuell oder zuletzt in anderen Instanzen geöffneten Browser-Tabs aufgelistet.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.