Ortur 4 V1 3D-Drucker ausprobiert

Ortur 4 V1 3d Drucker

In einem der letzten 3D-Drucker Roundups hatte ich schon angekündigt, dass eventuell bald ein neuer Test ins Haus steht. Nun ist der Ortur 4 3D-Drucker von Gearbest auch schon hier eingetroffen.

Dieses Mal schneller als gewohnt und es folgt selbstverständlich das Unboxing, der Zusammenbau und meine ersten Eindrücke.

Die Verpackung ist wieder einmal groß und doch klein. Klein zumindest, wenn man betrachtet, wie alles in Tetris-Manier, gut verpackt zwischen Schaumstoff, zusammengepackt wurde. Heraus kommt der folgende Lieferumfang:

Ortur 4 Lieferumfang

Wie üblich ist fast alles dabei. Fast schreibe ich ausschließlich deshalb, weil ich für irgendwas einen Kreuzschlitzschraubendreher benötigt hatte und der war doch tatsächlich nicht im Lieferumfang enthalten.

Absolut alles andere selbstverständlich schon! Von der üblichen Zange, über ein Kartenlesegerät nebst MicroSD-Karte, über alle nötigen Einzelteile plus ein paar Ersatzteile und ein bisschen Probe-Filament und Anleitungen für den Zusammenbau und das leveln des Druckbetts.

Die Anleitungen nebst möglicher Fehlerquellen (zu wackelige Montage der Z-Achse o. ä.) gibt es im Falle des Ortur 4 sogar in Videoform auf der beiliegenden MicroSD Speicherkarte zum Nachschauen!

Vom Unboxing habe ich eine kleine Timelapse gedreht und etwas nachvertont. Allerdings klappte das mit dem Ton nur so semi gut. Aber es genügt ja, wenn ihr euren Lautsprecher etwas aufdreht:

Nun also ran an den Speck und die paar Schrauben zusammengeschraubt. Alles zusammen ist in ca. einer halben Stunde locker erledigt. Die Anleitung ist super detailliert und ich brauchte auch keine Google-Suche oder Video-Anleitungen aus YouTube dazu.

Deshalb können wir gleich zum interessanten Teil übergehen. Der Ortur 4 V1 hat ein paar schicke Features, welche ich von anderen Druckern so nicht kannte! Also genau genommen gibt es einiges für so ziemlich jeden 3D Drucker zum selbst nachrüsten und auf Thingiverse herunterladen, aber hier ist das im Grunde nicht nötig!

Bevor ich den Drucker das erste Mal in Betrieb nahm, wollte ich mir aber noch die Kabelführungen und generell das Herzstück des Druckers anschauen. Die Platte unterhalb des Druckers ist mit wenigen Schrauben fixiert und lässt sich rasch abnehmen. Deshalb kann ich hier ein Foto präsentieren, welches aufzeigt, wie der Drucker im Elektronikgehäuse unterhalb des Druckbetts verbaut ist:

Ortur 4 V1 Layout Innereien

Es gibt reichlich Platz, einen großen (!) und deshalb leisen Lüfter für das Mainboard und alle Kabel sind schön ordentlich verlegt. Dafür ein dickes Lob! Alles fix wieder zusammen geschraubt und weiter geht es mit der Kabelführung, welche sämtliche Steppermotoren, Sensoren etc. von außen in das Elektronikgehäuse führt. Auch hier gibt es eine tolle Steckverbindung nebst Deckel an der Seite.

Außen ist alles toll verarbeitet und verlegt. Es gibt überall Schleppketten und wenn doch mal Kabel zu sehen sind, dann sind diese ebenfalls noch mit einem extra Schlauch umwickelt. Der Druckkopf hat im Lüftergehäuse eine Einkerbung auf der Front.

So sieht man schön beim Druck an die Nozzle und kann etwaige Fehler gleich erkennen und evtl. noch beheben. Ebenso erwähnenswert ist der schon integrierte Auto-Bedlevel-Sensor. Er fährt auf Wunsch 28 Positionen auf dem Druckbett ab und gleicht dann eventuelle Unebenheiten aus.

Abgesehen von den Schleppketten gibt es auch noch lineare Führungsschienen, welche dafür sorgen sollen, dass der Drucker schneller und präziser drucken soll. Das wird sich im Alltag zeigen, denn solche Schienen kenne ich zumindest sonst nur von sehr genauen CNC-Maschinen.

Das Druckbett hat von Werk aus große Schraubenköpfe montiert bekommen. So fällt das Leveln leicht und bequemere Schraubenköpfe müssen nicht erst via Thingiverse gesucht und gedruckt werden.

Ortur 4 Bedlevel Knoepfe

Der Filamentsensor gehört mittlerweile schon fast zum guten Ton und ist selbstverständlich auch im Ortur 4 V1 verbaut worden. Leicht gefedert und gut zu erreichen. Was will man mehr?

Ortur 4 Filamentsensor

Auf dem Drucker läuft schon die neueste Marlin 2.0 Firmware. Gesteuert wird wie üblich über ein Rädchen zum Drehen und Drücken neben dem gut ablesbaren Display auf der Front.

Ortur 4 Display

Bei all dem Lob habe ich doch tatsächlich auch noch etwas Negatives gefunden. Mein Druckbett hat am hinteren Rand Luftblasen, welche ich weder kalt noch warm herausgezogen bekomme. (ungefähr mittig zwischen den beiden Dreiecken)

Ortur 4 Druckbett

Wir werden sehen, ob erste Drucke schieflaufen, wenn sie dann mal so groß sind, dass sie diesen Bereich bedrucken würden. BTW: Wundert euch nicht über die Holzklötzchen oben auf dem Foto. Die liegen dem Drucker bei und dienen zur Konfiguration bzw. zum ersten Leveln des Druckbetts.

Ein erster Drucktest verlief gut – nur leider hatte ich ein etwas großes Objekt aus der Speicherkarte ausgewählt. Deshalb war das beiliegende Filament nach 2 cm Höhe dann auch verbraucht.

Ich habe dann kurzerhand mein goldenes PLA-Filament eingespannt und die beiden *hust* Winkekatzen im Hintergrund noch gedruckt. Alles problemlos. Bisschen Fäden wurden noch vom Finger zum Ohr gezogen, aber das ist nur eine kleine Einstellungssache in CURA. Also vorerst druckt der Ortur 4 V1 selbst out-of-the-box alles prima!

Ortur 4 Druckergebnisse

Ich war selten so überrascht von der Qualität und den Features eines Druckers. Hier ist wirklich sehr vieles schon von Werk aus dabei! Natürlich ist der Ortur 4 V1 auch mit 381 EUR nicht der billigste 3D Drucker, aber man kann definitiv sagen, dass man auch was für sein Geld geboten bekommt!

Update

Gearbest hat aktuell bis zum 30.09.19 eine Aktion laufen. Wenn ihr über diesen Link bestellt und den Coupon CVL1PQU2N9 nutzt, spart ihr knappe 20,- EUR.

Wer erst einmal günstiger einsteigen möchte, sollte sich evtl. den Ender 3 Pro (für fast halb soviel Geld) ans Herz legen. Allerdings sind die verbauten Features bei weitem nicht so umfangreich.

Zum Thema 3D-Drucker möchte ich auch direkt noch unseren 3D-Drucker Roundup ans Herz legen. Exakt dort werde ich auch die weiteren Erfahrungen mit dem Ortur 4 V1 und noch vieles mehr rund um das Thema 3D-Drucker fast wöchentlich aufgreifen.

Wertung des Autors
Michael Meidl bewertet Ortur 4 V1 mit 4.5 von 5 Punkten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Sony Xperia: Android 10 dürfte für diese Modelle kommen in Firmware & OS

Marvel Phase 5: Deadpool wohl bald im MCU in Unterhaltung

Fossil Gen 5: Update für Wear OS ist da in Wearables

Google Play Store: Neue Version für Android TV wird verteilt in Unterhaltung

Saturn mit frischen Weekend Deals in Schnäppchen

EMUI 10: Huawei P20 Pro startet bald in die Beta-Phase in Firmware & OS

MacBook Pro: Apple zeigt neues Modell wohl selbst in Computer und Co.

BMW iNEXT: Reichweite leicht nach unten korrigiert in Mobilität

Xbox Controller: 25 Euro Rabatt bei Saturn und MediaMarkt in Schnäppchen

Apple AirPods Pro sollen im Oktober kommen in Wearables