Pebble Time: Ripple – Smart-Armband mit Solarzelle (Kickstarter)

Ripple

Smartwatches haben in der Regel zwei Problemstellen. Zum einen ist es die Ablesbarkeit des Displays bei direkter Sonneneinstrahlung und zum anderen ist es die Akkulaufzeit. In Sachen Ablesbarkeit macht der Pebble (Time) keiner was vor und auch die Akkulaufzeit ist verglichen mit anderen Smartwatches deutlich besser. Doch egal wie lange die Uhren durchhalten – sie sind immer zur falschen Zeit leer. Deshalb wurde das Ripple-Projekt auf Kickstarter* ins Leben gerufen.

Das Team hinter Ripple musste das größte Problem von Solarzellen überwinden. Solarzellen erwirtschaften am meisten Energie, wenn die Sonnenstrahlen direkt von oben auf die Solarzellen treffen. Bei einem Armband in Bewegung ist das aber nicht immer gegeben. Dieses Problem hat das Team hinter Ripple durch die richtige Materialwahl und einiger anderer Kniffe behoben. Das Band selbst ist dadurch deutlich wuchtiger als das Original Armband geworden. Aber irgendwo müssen eben Kompromisse gemacht werden.

Das Finanzierungsziel des Kickstarter-Projekts liegt bei 80.000$. Aktuell sind davon schon über 50.000$ erreicht und es verbleiben noch 38 Tage bis zum Ende der Kampagne. Das sollte zu schaffen sein?

*Kickstarter ist eine Webplattform, auf der jeder seine Ideen ausführlich vorstellen und dann von der Community finanzieren lassen kann. Sobald ausreichend Geld zusammen gekommen ist, geht das vorgestellte Produkt in Produktion. Die Nutzer gehen also erstmal in Vorleistung, haben aber keine Garantie, dass ihr Projekt ein Erfolg wird, oder wirklich zustande kommt. Finden sich nicht ausreichend Unterstützer, muss keiner zahlen.

Zu einem Preis von 79,99 $ soll das Ripple Armband später dann auf den Markt kommen. Ich persönlich finde das Konzept dahinter eine tolle Idee und würde das Projekt vermutlich unterstützen, wenn ich eine Pebble Time nutzen würde.  Was haltet ihr von Ripple?

via @ChordaUrbanus

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.