Periscope: Update lässt dich Broadcasts speichern

Periscope nimmt zur Zeit einige Veränderungen vor. Unter anderem lassen sich Broadcasts nun auch länger als 24 Stunden speichern.

Vor etwas mehr als 2 Wochen kündigte Periscope schon einige Änderungen an. Ab heute wird ausgerollt, vorerst jedoch nur die iOS-App.

[tweet 735516244108005378]

Das eigentliche Update betrifft die Broadcasts an sich. Diese konnte man seit einigen Wochen schon mit dem Hashtag #save länger als die üblichen 24 Stunden speichern. Nun verlässt diese Funktion aber die Betaphase und ist voreingestellt. Wollt ihr eure Übertragungen nicht automatisch speichern lassen, müsst ihr das in den Einstellungen explizit ausschließen. Euch bleibt dann aber immer noch die Möglichkeit manuell zu sichern, falls euch ein Video besonders am Herzen liegt.

Der zweite Teil des Updates betrifft die Suche. Hier könnt ihr nun nach Places suchen. Es werden zum einen Trending Places angeboten, zum anderen könnt ihr nun Orte eingeben und einfach danach suchen. Vorher war dies mit einer Menge Zoomerei verbunden.

Periscope ist kostenlos im Play Store und im App Store erhältlich.

Periscope - Live-Video
Preis: Kostenlos+
Periscope
Preis: Kostenlos+
Periscope via Phonedog

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.