Phecda P7 – Weiteres 7 Zoll Tablet mit Android 2.1 und 1080p-Wiedergabe

Seit das iPad vorgestellt wurde, kann man sich ja kaum noch vor Neuerscheinungen und Ankündigungen von neuen Tablets „retten“. Fast wöchentlich tauchen in den Medien neue Geräte auf, die größtenteils von asiatischen Herstellern hergestellt werden und oft Android als Betriebssystem verwenden. So zeigte das Unternehmen Phecda nun auch den P7, ein Tablet mit 7 Zoll Touchscreen und Android 2.1.

Der Touchscreen ist resistiv und hat eine Auflösung von 800×480 Pixel. Damit kann das P7 sicherlich sowohl in Sachen Auflösung als auch bei der Display-Art nicht mit der Konkurrenz mithalten, denn diese bieten größtenteils kapazitive Touchscreens an, die besser auf Eingaben mit dem Finger reagieren. Angetrieben wird das Tablet von einem eher schwachen 650MHz Prozessor. Die genaue Bezeichnung des Chips lautet „Telechips TCC8901“. Weitere Leistungsmerkmale sind 256MB RAM, 4GB interener Speicher, ein USB-Port sowie ein Mini-USB- und ein HDMI-Port.

Gerade wegen der Fähigkeit, 1080p Videos abzuspielen, ist das sicherlich ein nützliches Feature. Wie bereits gesagt läuft das Tablet von Phecda mit Android 2.1.  Eine speziell für den größeren Screen angepasste Benutzeroberfläche kann man nicht erkennen. Das wirklich erstaunliche an der Sache ist, dass der Hersteller verspricht, Oktober 2010 ein Software-Update auf 2.2 „Froyo“ anzubieten. Durch den verbauten 1300mAh starken Akku soll eine Laufzeit von 4 Stunden erreicht werden. Gerade berauschend ist das aber nicht, wenn man bedenkt, dass das iPad mit 10 Stunden mehr als doppelt so lange durchhält.

Der Preis konnte bis jetzt noch nicht in Erfahrung gebracht werden, man schätzt aber $150. Allgemein empfinde ich die etwas billig wirkenden Geräte aus asiatischen Ländern als nicht sehr reizvoll, ich würde mir das P7 nicht kaufen. Ein großer Vorteil ist natürlich immer der gute Preis, da ist ein iPad in der Anschaffung schon um einiges teurer.

Was haltet ihr vom P7?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung