PieMessage: iMessage mit Android nutzen

Devs und Geeks

Ein derzeit noch unveröffentlichtes Projekt namens PieMessage macht es sich zur Aufgabe, Android-Geräten die Möglichkeit zu geben, iMessage-Nachrichten zu empfangen und versenden und bedient sich dabei eines Mac mit OS X als Server.

Bevor in den Kommentaren gleich ein Sh*tstorm ausbricht, warum ein Android-Nutzer denn jemals iMessage nutzen wollen sollte, bedenkt bitte, dass es durchaus Menschen gibt, die selbst ein Smartphone mit Android nutzen, während die eigene Familie und/oder der Freundeskreis iPhones nutzen und via iMessage kommunizieren, da dieser Messenger für das Meiste nunmal ausreichend ist. Ja, das Szenario ist vermutlich selten, aber denkbar. ;)

Wie funktioniert PieMesssage? Nun, der User schreibt und empfängt Nachrichten über die PieMessage-App. Der eigentliche Datentransfer erfolgt allerdings über einen dazwischen geschalteten Mac, der als Server fungiert und die empfangenen Texte über seine “Messages”-App verschickt. In früheren Lösungen, iMessage Android-tauglich zu machen, mussten noch externe Server von Drittanbietern dafür herhalten. Den Server nun also daheim zu haben, dürfte für die meisten Interessierten wesentlich angenehmer und “sicherer” sein. Das nachfolgende Video zeigt das Ganze noch einmal im Bewegtbild:

Anzumerken ist, dass sich das gesamte Projekt noch im Zustand “work in progress” befindet und laut Entwickler Eric Chee aktuell vor allem mit gewissen Einschränkungen beim Versenden der Nachrichten zu kämpfen hat. Seinen Code hat er auf GitHub für alle frei zur Verfügung gestellt.

9TO5Mac


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.