Pokémon GO und Sonne/Mond für den 3DS könnten verknüpft werden

Pokemon GO Logo

Es wär möglich, dass Nintendo die Smartphone- und die Handheld-Version von Pokémon verknüpfen möchte. Gemeinsame Schnittstelle: Die Pokémon Bank.

Was man vielleicht vorab wissen sollte: Die „Pokémon Bank ist eine Software mit angebundenem Dienstleistungsprogramm, die es dir ermöglicht, deine Pokémon in privaten Boxen im Internet abzulegen, zu lagern und zu verwalten.“ heißt es auf der offiziellen Pokémon-Webseite. Weitere Details gibt es auch hier.

Die Sammelstelle für Pokémon kann mit der aktuellen 3DS-Version von Pokémon genutzt werden. Man kann sogar Pokémon aus älteren Spielen dort ablegen und in Sonne/Mond übertragen. Im folgenden Screenshot sieht man ganz gut, wie man sich den Dienst vorstellen kann und welche Spiele wie unterstützt werden.

Die Pokémon Bank kostet übrigens 5 Euro im Jahr. Sie könnte die erste Verknüpfung von Pokémon GO mit dem Handheld von Nintendo sein. Im Code des Spiels wurde nämlich ein entsprechender Hinweis entdeckt. Wobei unklar ist, ob Pokémon auch zu Pokémon GO, oder nur zu Sonne/Mond übertragen werden können.

Der Hinweis im Code ist keine Garantie, dass so eine Funktion kommt. Doch wenn man mal kurz darüber nachdenkt, dann wäre so ein Schritt nicht nur logisch und für Nintendo auch äußerst lukrativ. Man würde mit einem Schlag sehr viele zahlende Nutzer für die Pokémon Bank gewinnen. Außerdem könnte man so das Interesse an der Nintendo 3DS und dem aktuellen Pokémon-Spiel (Sonne/Mond) noch mal steigern. Da steckt auf jeden Fall eine Menge Potential (=Geld) drin.

Quelle SlashGear

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.