Power Widget für Android – Erweiterte Energiesteuerung als Widget

Als Google damals die Energiesteuerung unter Android eingeführt hat, war ich echt glücklich. Mit solchen kleinen Dingen kann Android seine volle Stärke ausspielen, nämlich aktive Widgets nutzen zu können.

Jetzt habe ich die Tage das Motorola Defy bekommen und auch auf diesem sind neben einigen Motorola-Widgtes die normalen Android-Widgtes inklusive der bekannten Energiesteuerung. Leider sagt mir die Optik nicht ganz so zu, denn die hat Motorola etwas abgeändert und auch einige Funktionen, welche ich normalerweise als extra Widget auf dem Homescreen habe, würden sich gut in einer Energiesteuerung machen.

Also bin ich auf die Suche im Market gegangen und habe das Power Widget gefunden. Das Teil ist echt genial, denn es bietet nicht nur bis zu 7 Schaltflächen für die wichtigsten Systemeinstellungen, sondern kann unter Android 2.2 auch direkt aus dem Widget heraus Dienste umschalten.

Auf folgendem Screen seht Ihr mal mein aktives Power Widget. In diesem habe ich W-Lan, Profil, GPS, Akkustand, Displaybeleuchtung inklusive Auto-Funktion und Synchronisation aktiviert. Man könnte noch Dinge wie Display-Lock, Display immer an, Displaydrehung, oder Beleuchtungs-Timeout hinzufügen. Die einzige Funktion, welche nur als Verknüpfung in die normalen Systemeinstellungen führt ist, 3G/2G-Switch, denn ein Umschalten über ein Widget erlaubt das Android-System einfach nicht.

Unterm Strich bin ich sehr zufrieden mit dem Widget, dass Ihr entweder in einer Vollversion (für 1,49 Euro zzgl. MwSt.), oder in einer kostenlosen Variante (mit Werbehinweis) bekommen könnt.

Auf meiner Suche bin ich auf diverse Apps dieser Art gestoßen, habe aber nicht alle durchprobiert, falls Ihr also eine noch bessere Lösung für diese Zwecke habt, lasst es mich ruhig wissen, oder sagt mir doch einfach, ob Ihr überhaupt solche Widgets nutzt.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung