Razer Core X: eGPU-Lösung für 299 Euro vorgestellt

Razer Core X

Die Gaming-Marke Razer bietet mit dem Razer Core X ab sofort auch eine preiswerte Alternative zum Razer Core v2 an. Das externe Grafikkarten-Gehäuse zählt mit einem Preis von 299 Euro zu den günstigeren Lösungen am Markt.

Beim Razer Core X handelt es sich um ein neues externes Grafikkarten-Gehäuse, das per Thunderbolt 3 mit den eigenen Razer Blade-Notebooks oder anderen Windows- bzw. macOS-Rechnern verbunden werden kann. Innen bietet es Platz für eine bis zu 3 Slots breite Grafikkarte mit einer Maximallänge von 33 mm, sodass so gut wie alle aktuellen Modelle unterkommen dürften. Über sein 650 Watt-Netzteil stellt das Razer Core X maximal 500 Watt für die GPU bereit, mit 100 Watt kann das angeschlossene Notebook dank Thunderbolt 3 zudem parallel geladen werden.

Vom teureren Razer Core v2 unterscheidet sich das neue Razer Core X vor allem durch die größeren Abmessungen, den Verzicht auf die Bereitstellung weiterer Anschlüsse sowie eine Chroma-Beleuchtung. Somit dient die eGPU-Lösung ausschließlich als Grafikkarten-Gehäuse und kann keine weiteren Features vorweisen.

Mit dem Razer Core X gibt es nun also direkt von Razer ein aus Aluminium gefertigtes eGPU-Gehäuse zu kaufen, das mit 299 Euro ziemlich günstig ausfällt, da man keinerlei Zusatzfeatures bereitstellt. Momentan gibt es noch wenige günstigere Konkurrenz-Produkte am Markt, fällt der Preis noch ein wenig, ist das Produkt aber durchaus attraktiv.

Quelle: Pressemitteilung per Mail

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.