Rocket Internet stößt E-Commerce-Startup ab

Der Startup-Inkubator Rocket Internet hat einen größeren Anteil seines Onlinehändlers Lazada an den chinesischen Handelsriesen Alibaba verkauft, wie das Unternehmen heute mitteilte. Lazada ist ein Amazon-Verschnitt, der vor allem im asiatischen Raum aktiv ist.

Der chinesische Onlinehandelskonzern Alibaba investiert 137 Millionen Dollar in Lazada, im Rahmen einer Kapitalerhöhung von 500 Millionen Dollar übernimmt Alibaba schließlich die Kontrolle über den 2012 gegründeten Onlinehändler. Lazada ist vorwiegend in Indonesien, Malaysia, Singapur, Vietnam, Thailand sowie auf den Philippinen aktiv. Wie viele andere Startups, die Rocket Internet in den letzten Jahren gründete, ist das Unternehmen aber noch defizitär. Die Samwer-Brüder halten nun noch 8,8% an Lazada, die sie frühestens nach 12 Monaten abstoßen dürfen.

Das Unternehmen ist derzeit mit rund 1,5 Milliarden US-Dollar bewertet, Rocket Internet hatte Berichten nach lediglich rund 18 Millionen Dollar in das Ecommerce-Startup investiert. Die Rocket Internet-Aktie schoss nach Bekanntgabe des Deals nach oben, das Geschäftsmodell der rührigen Startup-Geschwister war im vergangenen Jahr wiederholt unter Druck geraten, worauf die Rocket Internet-Aktie zeitweise schwere Verluste hatte hinnehmen müssen.

Quelle: Computerbase

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.