Rufus Cuff Wrist Communicator sucht Unterstützer

Rufus Cuff (3)

Eine unfertige Smartwatch lockt  heute kaum noch jemandem das Geld aus der Tasche, denn es gibt mittlerweile einige Lösungen am Markt, die sich durchaus sehen lassen können. Die Entwickler der Rufus Cuff Smartwatch versuchen dennoch ihr Glück und suchen aktuell bei Indiegogo per Crowdfunding Unterstützung, um ihre ungewöhnliche Uhr zu produzieren.

Indiegogo ist ähnlich wie Kickstarter eine Plattform, auf der Entwickler einschätzen können, wie ihre Entwicklung ankommt und damit auch direkt eine Unterstützung zur ersten Produktion in Form der abgegebenen Bestellungen bzw. Spenden erhalten können. Das Entwicklerteam rufuslabs hat die Smartwatch weiterentwickelt und den so genannten Wrist Communicator entworfen. Über einen 7,9 cm breiten, wasserfesten Screen kann der Rufus Cuff wie ein Smartphone verwendet werden und ist kompatibel mit iOS und Android. Die eingebauten Lautsprecher, das Mikrofon und die Kamera ermöglichen Video-(Anrufe). GPS, WiFi, Beschleunigungsmesser und ein Gyroscope sind ebenso verbaut.

Wer an den Erfolg des Projekts glaubt bzw. Interesse am Rufus Cuff hat, der kann noch etwas drei Wochen seine Unterstützung zusichern. Mit 229 Dollar ist man dabei.

Rufus Cuff (1)

Rufus Cuff (2)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.