Samsung heuert Designer aus Jony Ives Umfeld an

samsung_logo_header

Nachdem Samsung in letzter Zeit teilweise den Schritt von Polycarbonat zu Metall wagte, könnten im Bezug auf das Design der eigenen Smartphones noch weitere Neuerungen auf uns zukommen. Mit Lee Don-tae soll nun ein Chef-Designer aus Jonathan Ives alter Firma beim koreanischen Hersteller für neue Ideen sorgen.

Schenkt man einem aktuellen Bericht des Korean Herald Glauben, könnte Samsung sich prominente Unterstützung für das eigene Design-Team gesucht haben. Lee Don-tae, Co-CEO des Design-Studios Tangerine, in dem auch Jony Ive in einer hohen Position beschäftigt war, soll nun schon eine Woche für den koreanischen Hersteller arbeiten und eine Festanstellung erhalten haben.

Als Vice President und Global Design Chief im Design Management Center dürfte der Einfluss von Lee Don-tae nicht zu verschweigen sein, wobei die Richtung, in die sich die kommenden Samsung-Produkte bewegen werden, selbstverständlich noch nicht bekannt ist. Das Galaxy S6, welches eventuell schon in anderthalb Monaten auf dem MWC in Barcelona vorgestellt werden soll, dürfte jedoch unbeeinflusst von dem Wechsel entwickelt worden sein.

Meiner Meinung nach hat Samsung mit dem Galaxy Alpha und dem Galaxy Note 4 in letzter Zeit zwei Geräte vorgestellt, die im Bezug auf das Design und die Wertigkeit auf jeden Fall zu überzeugen wissen. Persönlich hoffe ich somit, dass der Wechsel keine allzu großen Einflüsse haben wird, beziehungsweise lediglich noch etwas Feintuning betrieben werden wird.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.