Samsung Galaxy Note 10(+) zerlegt

Samsung Note 10 Teardown Jerry Rig

Der gute Jerry Rig hat es wieder einmal getan. Auf seinem Youtube-Kanal finden sich seit kurzem ein Video über das Note 10+ 5G im Stresstest und noch recht neu auch ein Video, in dem das Note 10+ 5G in seine Einzelteile zerlegt wurde.

Gerade letzteres finde ich immer wieder super interessant, da zu sehen ist, wie die Hersteller mittlerweile die Technik in ein so kompaktes Gehäuse stopfen. Mainboards sind im Sandwich angebracht und sozusagen mehrere Platinen übereinander montiert und auch die großen Kamera-Module sind sehr beeindruckend.

Dazu muss in der Note-Serie ja auch noch Platz für den S-Pen geschaffen werden und selbiger wird auch noch drahtlos (mit einer mini QI-Spule) aufgeladen. Schon faszinierend, oder?

Zuerst das Video über das Note 10+ 5G im Stresstest:

Direkt gefolgt vom Video über den Teardown des Note 10+ 5G:

Samsung Galaxy Note 10(+) ab sofort erhältlich

Samsung Galaxy Note 10 Header

Das Samsung Galaxy Note 10 ist ab sofort offiziell im Handel erhältlich, wie Samsung heute verkündet hat. Viele Händler liefern die ersten Ausführungen der neuen Serie bereits aus. Unter dem Namen der Galaxy Note 10-Serie vertreibt Samsung mittlerweile drei Flaggschiff-Smartphones.…23. August 2019 JETZT LESEN →

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Microsoft Surface Earbuds starten Anfang 2020 weltweit in Audio

SanDisk Ultra 400 GB microSDXC für 49,99 Euro in Schnäppchen

Apple Store: Bewertungen entfernt in Marktgeschehen

Huawei: Microsoft erhält Lizenz, keine Details zu Google in News

Half-Life: Alyx kommt im März 2020 in Gaming

Apple AirPods werden 2019 ein Bestseller in Wearables

Tesla Cybertruck offiziell vorgestellt in Mobilität

Black Friday Woche: Diese Amazon-Geräte sind reduziert in Schnäppchen

ALDI TALK Jahrespaket gestartet in Tarife

VW OS: Volkswagen will zur Software-Marke werden in Mobilität