Samsung

Samsung Galaxy S4: Neue Videos und ca. 187 Euro Herstellungskosten

Das Samsung Galaxy S4 hat eine UVP von 729 Euro für den deutschen Markt und kann aktuell für 649 Euro vorbestellt werden, dafür bekommen die Kunden dann die 16-GB-Version in der LTE-Variante. Bei iSuppli hat man mal geschaut, was denn eigentlich die Bauteile kosten, die im S4 verbaut sind und kann daher eine Summe präsentieren, welche die reinen Hardwarekosten wiederspiegelt und natürlich nur einen Anhaltspunkt bietet. Für die LTE-Version fallen demnach ca. 233 US-Dollar an, was umgerechnet ca. 180,90 Euro sind.

Für das Zusammenbauen an sich kommen nochmal 8,50 Dollar oben drauf, also ca. 6,60 Euro. Zum Vergleich, ein Apple iPhone 5 in der kleinsten Version soll rein von der Hardware ca. 170 Dollar, also in etwa 132 Euro kosten.

isuppli_s4

Diese Werte sind zwar interessant, sagen aber natürlich nicht all zu viel aus. Kosten für Entwicklung, Vertrieb usw. fallen selbstverständlich auch an, zudem gibt Samsung jede Menge Geld fürs Marketing aus, mehr als alle anderen Hersteller. Nachfolgend sind die Ausgaben im Jahr 2012 für den US-Markt zu sehen, in anderen Ländern dürfte das Verhältnis nicht viel anders ausschauen. Brancheninsider sprechen davon, dass Samsung im Jahr 2012  weltweit ca. 11 Milliarden Dollar für Marketing ausgeben hat, in dieser Summe sind dann neben der Werbung auch Schulungen des Verkaufspersonals oder auch, Prämienprogramme enthalten.

samusng marketing

Um den Kunden das neue Android-Flaggschiff Galaxy S4 etwas schmackhaft zu machen, hat Samsung auch neue Videos zum Gerät veröffentlicht, die einige Funktionen genauer zeigen.

galaxy-s4-header

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung