Samsung Galaxy S5: Android 6.0.1 Marshmallow wird in Korea verteilt

Seit einiger Zeit steht für die Galaxy S6 Serie in Deutschland schon ein Update auf die aktuelle Android-Version 6.0.1 Marshmallow zum Download bereit, nun startet der koreanische Hersteller auch damit, das Galaxy S5 mit einer Aktualisierung zu versorgen. Diese ist bislang jedoch lediglich in Südkorea verfügbar und auch nicht für die hierzulande erhältlichen Modelle geeignet.

Während die meisten Hersteller bereits ein Update für ihre Flaggschiff-Smartphones aus 2014 veröffentlicht haben, warten die Besitzer eines Samsung Galaxy S5 immer noch darauf, Android 6.0 Marshmallow auf ihrem Gerät verwenden zu können. Zwar besteht mit Hilfe des CyanogenMod 13 bereits die Möglichkeit, auf die aktuelle Android-Version zu upgraden, vielen dürfte das Flashen der Custom-ROM allerdings zu aufwendig oder riskant sein.

Gute Nachrichten gibt es nun endlich aus Korea, wo Samsung damit begonnen hat, Android 6.0.1 Marshmallow in Form eines OTA-Updates für das Galaxy S5 zu verteilen. Neben den neuen Features, z.B. Doze, Adoptable Storage und Co, enthält die Aktualisierung auch einige Verbesserungen im Bezug auf die Sicherheit und Systemstabilität.

Da das Update bislang lediglich für die Ausführung mit der Modellnummer SM-G900L, welche exklusiv vom Provider LG Uplus vertrieben wird, verfügbar ist, ist die Kompatibilität mit dem hierzulande erhältlichen Samsung Galaxy S5 (SM-G900F) leider nicht gegeben. Persönlich gehe ich jedoch davon aus, dass wir im Laufe der kommenden Wochen auch hierzulande mit einer Aktualisierung auf Android 6.0.1 Marshmallow versorgt werden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.