Samsung Galaxy S7: 9,5 Millionen verkauften Einheiten im Gespräch

Das Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge kann man jetzt seit fast einem Monat kaufen und so langsam gibt es die ersten Zahlen zum Erfolg.

Von offizieller Seite hat sich Samsung allerdings noch nicht geäußert, doch Analyst Jay Yoo von Korea Investment & Securities geht laut Reuters von 9,5 Millionen verkaufte Einheiten im ersten Quartal aus. Ursprünglich hat man hier mit knapp 7 Millionen Einheiten gerechnet, das neue Flaggschiff soll sich also besser als anfangs erwartet verkaufen. Aber wie gesagt, Samsung schweigt aktuell noch.

Sollte dem so sein, dann könnte ich mir gut vorstellen, dass man die 10 Millionen bis zum 11. April knacken und eine Pressemitteilung à la „10 Millionen verkaufte Galaxy S7 in den ersten vier Wochen“ veröffentlichen wird. Kombiniert mit einem „das neue Flaggschiff kommt besser, als das alte an“. Beim Galaxy S6 dauerte es nämlich etwas mehr als einen Monat. Mal schauen, ob das S7 hier besser ankommt.

Die ersten Kritiken zum Samsung Galaxy S7 waren jedenfalls sehr positiv, die ersten Gerüchte zu den Verkaufszahlen bisher aber nicht wirklich zuverlässig. Und ich wiederhole mich hier gerne noch einmal: Samsung selbst hat noch keine Pressemitteilung dazu veröffentlicht. Mit dieser rechnen wir in ein paar Tagen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.