Samsung Galaxy Tab Active 2: Bilder und Spezifikationen geleakt

Samsung Galaxy Tab Active 2 Leak

Samsung wird schon bald das eigene Outdoor-Tablet Galaxy Tab Active neu auflegen und das Galaxy Tab Active 2 in den Handel bringen. Dank Roland Quandt von WinFuture sind bereits vor der offiziellen Präsentation so gut wie alle Details zum neuen Produkt bekannt.

Wurde das 2014 vorgestellte Samsung Galaxy Tab Active auch noch groß für Endkunden als Outdoor-Tablet beworben, soll sich das Samsung Galaxy Tab Active 2 diesmal fast ausschließlich an Unternehmen richten. Dementsprechend ist die Hardware nicht sonderlich berauschend, der Preis steigt dennoch an. Zwischen 500 und 600 Euro wird das Rugged-Tablet wohl kosten, sobald es am Markt verfügbar ist.

Geringe Auflösung und gute Performance

Ausgestattet ist das Samsung Galaxy Tab Active 2 mit einem 7,9 Zoll großes TFT-Display, dessen Auflösung relativ niedrige 1.280 x 800 Pixel beträgt. Als Prozessor kommt immerhin ein Exynos 7880 Octa-Core zusammen mit 3 GB RAM zum Einsatz, was eine gute Performance ergeben sollte. Mit einer Kapazität von 16 GB ist der interne Speicher hingegen knapp bemessen, zumindest steht aber ein microSD-Slot für eine mögliche Erweiterung bereit.

Unspektakulär und im Business-Einsatz auch nicht besonders relevant sind die beiden 8- und 5-Megapixel-Kameras des Samsung Galaxy Tab Active 2. Wichtiger ist da schon die Unterstützung von Dual-Band Gigabit-Wlan, Bluetooth 4.2 und NFC. Abgerundet wird die Ausstattung von einem 4.550 mAh inklusive USB-C-Port und Android 7.1 Nougat mit der hauseigenen Samsung Experience Oberfläche.

Stylus mit an Bord

Das wasser-, sturz- und staubgeschützte Samsung Galaxy Tab Active 2 wird sowohl in einer LTE- als auch einer WiFi-Variante erscheinen und hat einen Stylus integriert. Erhältlich sein wird das per POGO-Pin-Anschluss erweiterbare Rugged-Tablet nach seiner Vorstellung zu Preisen zwischen 500 und 600 Euro.

(Bild-)Quelle: WinFuture

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Sony PlayStation 5: Neuer Controller für Cloud-Gaming? in Gaming

Disney twittert Lineup für Disney+ in Unterhaltung

Apple mit eigenem Studio für TV+ in Unterhaltung

Huawei Mate X kommt, aber nicht zu uns in Smartphones

Apple Arcade mit neuen Spielen in Gaming

VW ID.2 könnte bis 2023 kommen in Mobilität

Joyn bekommt Benutzeraccounts in Unterhaltung

5G: Huawei ist in Deutschland dabei in Marktgeschehen

Xiaomi zeigt erstes Bild vom Redmi K30 in News

HarmonyOS: Huawei will Größe von Apple iOS erreichen in Marktgeschehen