Samsung Galaxy Tab Active Pro offiziell vorgestellt

Samsung Galaxy Tab Active Pro
Samsung Galaxy Tab Active Pro

Samsung hat auf der IFA 2019 mit dem Galaxy Tab Active Pro ein neues robustes Android-Tablet vorgestellt. Dieses richtet sich aber nicht etwa an Privatkunden, sondern soll vor allem in der Industrie zum Einsatz kommen.

Das neue Samsung Galaxy Tab Active wurde speziell für die hohen Anforderungen von Geschäftskunden entwickelt. Nicht nur ist es nach IP68-Standard gegen Wasser und Staub geschützt, auch soll es mit dem Protective Cover Stürze aus einer Höhe von bis zu 1,2 Metern überstehen und ist nach dem Militärstandard MIL-STD-810G zertifiziert.

Hilfreich soll am Arbeitsplatz auch der Desktop-Modus DeX sein, der diesmal sogar den Betrieb im Dual Mode unterstützt. Dabei kann der Touchscreen des Tablets weiterverwendet werden, selbst wenn dieses gerade mit Tastatur, Maus und einem Bildschirm verbunden ist. Außerdem ist der bekannte S Pen mit dabei, um kurze Eingaben auch handschriftlich zu erledigen.

Galaxy Tab Active Pro L Perspective Black

Technisch bietet das neue Samsung Galaxy Tab Active Pro ein 10,1 Zoll großes TFT-Display, welches mit 1.920 x 1.200 Pixeln auflöst und mit 550 nit eine hohe Helligkeit besitzt.

Als Prozessor gibt es einen nicht näher spezifizierten Qualcomm Octa-Core mit 2 GHz, dem 4 GB RAM zur Seite stehen. Hinzu kommen 64 GB an erweiterbarem internen Speicher, Kameras mit 13 und 8 Megapixeln sowie ein austauschbarer 7.600 mAh Akku. Android ist zu guter Letzt in Version 9.0 Pie vorinstalliert.

Nur für geschäftliche Endkunden erhältlich

Offiziell wird es das neue Samsung Galaxy Tab Active Pro ausschließlich für Geschäftskunden zu kaufen geben. Sie zahlen ab dem 1. Oktober 2019 (laut UVP) 599 Euro für das WiFi-Modell bzw. 679 Euro für die LTE-Version des Tablets. Damit sich dieses Investment bei einem Android-Tablet lohnt, verspricht Samsung Software-Updates für vier Jahre ab Produktlaunch.

Quelle: Pressemitteilung per Mail

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

backFlip 38/2019: Tesla Model S P100D+, Ford Kuga und Abofallen in backFlip

Bowers & Wilkins PX5 und PX7 mit ANC vorgestellt in Audio

eufy RoboVac 15C MAX – WiFi-Saugroboter von Anker im Test in Testberichte

Cubot X20 Pro offiziell vorgestellt in Smartphones

D-Link mit neuer WLAN-Steckdose in Smart Home

Medion Akoya E4272: 14-Zoll-Convertible ab 26. September bei Aldi Süd verfügbar in Computer und Co.

Huawei Mate 30 Pro: 20 Millionen Einheiten, Bootloader und HarmonyOS in Marktgeschehen

Apple iPhone 11 (Pro): Smart Battery Case könnte noch kommen in Smartphones

Tesla Model S P100D+ defekt vom Nürburgring abtransportiert in Mobilität

Konter gegen Huawei Mate 30 Pro: Samsung wirbt mit Google-Apps in Marktgeschehen