Samsung könnte dieses Quartal mit der Produktion von flexiblen AMOLED-Displays beginnen

Laut einem Bericht bei der koreanischen IT-Webseite DDaily könnte Samsung schon in diesem Quartal mit der Produktion von flexiblen AMOLED-Displays beginnen. Ein erstes Konzept-Video zeigte das Unternehmen ja bereits Ende letzten Jahres, flexible Displays könnten auch der nächste große Trend in der Mobilfunkbranche werden. Samsung nennt die Display-Technologie Youm und die Paneele sollen sehr dünne sein. Gerade mal 0,6 Millimeter heißt es, aktuelle Displays haben eine Dicke von 1,8 Millimeter. Es gab ja bereits das Gerücht, dass Samsung bis Ende des Jahres das erste Smartphone mit einem flexiblen Display vorstellen soll, eine Massenproduktion strebt das Unternehmen allerdings erst für 2014 an. Flexible Displays sind also noch ein bisschen Zukunftsmusik, allerdings können wir die ersten Geräte mit dieser Technik vielleicht noch in diesem Jahr begutachten und ausprobieren.

via the verge quelle ddaily

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Weltweit mobiles Internet: Skyroam Solis X Hotspot im Test in Testberichte

Alcatel 3X Smartphone ab sofort erhältlich in Hardware

Spotify: Mit Podcasts das Wachstum sichern in Dienste

Xiaomi 2020: Alle Modelle ab 250 Euro kommen mit 5G in Marktgeschehen

BMW i4: Angriff auf das Tesla Model 3 in Mobilität

Google Pay ab 2020 mit Girokonto in Fintech

Apple entfernt Vaping-Apps aus dem Store in Marktgeschehen

Goliath: Amazon bestätigt finale vierte Staffel in Unterhaltung

Philips Hue HDMI Sync Box ausprobiert in Unterhaltung

1&1-Kunden im Vodafone-Netz erhalten LTE in News