Samsung mit neuen Super AMOLED-Displays ohne Pentile und 350 ppi?

Glaubt man aktuellen Gerüchten, so ist es Samsung gelungen, endlich Super AMOLED-Displays mit regulärer RGB-Matrix und einer Pixeldichte von 350 ppi zu produzieren. Das Thema „Pentile“ wäre damit endlich ad acta gelegt.

Laut der koreanischen Webseite ETNews ist es Samsung demnach gelungen, die Feinmetallmasken-Technik (FMM) soweit zu verfeinern, dass man nun z.B. 4,2“-Displays mit 720p-HD herstellen könnte, ohne auf die Pentile-Technik zurückgreifen zu müssen. Zusammen mit den immer noch sehr beliebten satten Farben, die AMOLED naturgemäß mitbringt, dürften uns hier wirklich gute Displays erwarten, die denen des Samsung Galaxy S3 und des HTC One X noch einmal eins draufsetzen.

Gehen wir nun einen Schritt weiter, stellt sich natürlich die Frage, wann denn erste Geräte mit diesen neuen Displays auf den Markt kommen werden, sofern diese Gerüchte tatsächlich stimmen. Vielleicht ist es schon beim nächsten Nexus-Gerät soweit, falls Samsung dieses wieder herstellt? Letztes Jahr hat Samsung mit dem Galaxy Nexus die Messlatte ja quasi schon einmal ordentlich angehoben. Was glaubt ihr?

Quelle: ETNews / via AndroidNext

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.