Samsung SM-J100F mit Marvell-SoC im GFXBench gesichtet

samsung_logo_2

Ungeachtet der Tatsache, dass man 2015 eigentlich deutlich weniger Smartphones auf den Markt bringen möchte, scheint Samsung ein neues Einsteiger-Gerät in Planung zu haben. Das SM-J100F genannte Smartphone wurde nun im GFXBench gesichtet und bringt abgesehen vom Marvell Quad-Core-Prozessor kaum Überraschungen mit sich.

Beim Samsung SM-J100F soll es sich um ein 4,8 Zoll großes Android-Phone der Einsteiger-Klasse handeln. Mit einer Display-Auflösung von niedrigen 800 x 480 Pixeln und dem 1,2 GHz schnellen Marvell PXA1908 auf Cortex-A53-Basis wird man jedoch sicherlich keine Rekorde brechen können. Ansonsten kommen 1 GB RAM, 4 GB an internem Speicher und zwei 5-Megapixel-Kameras zum Einsatz. Die zukünftige Werbung dürfte sich somit vor allem auf die Frontkamera fokussieren und das Selfie-Publikum ansprechen. Zu guter Letzt wird mit Android 4.4.4 KitKat sogar eine aktuelle Version des Google-Betriebssystems mit an Bord sein.

Persönlich würde ich mir von Samsung gerade im Einsteiger-Bereich ja etwas mehr Innovationen oder ein besseres Preis-/Leistungsverhältnis wünschen. Mit einem qHD-Dispaly sowie einem Preis von ungefähr 150 Euro würde das SM-J100F nämlich gar nicht so schlecht wegkommen, oder?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Apple Mac Pro und Pro Display kommen im Dezember in Computer und Co.

Apple stellt 16 Zoll MacBook Pro offiziell vor in Computer und Co.

Honor V30 kurz im Teaser-Video zu sehen in Smartphones

Amazon Prime: Kindle Unlimited drei Monate kostenlos nutzen in News

Apple Pay: Sparkasse nennt Anforderungen in Fintech

IKEA TRÅDFRI: Neue LED-Leuchtbirne mit Glühdraht-Optik in News

Amazon Echo Spot mit Alexa eingestellt in Smart Home

Vodafone: 5.500 LTE-Bauprojekte seit Jahresbeginn in Vodafone

Tesla Gigafactory 4: Model Y wird in Deutschland gebaut in Mobilität

Alexa bekommt unterschiedliche Sprechgeschwindigkeiten in Smart Home