Samsung startet Wettbewerb für bada-Entwickler – Der 1. Platz erhält $300.000

Oft ist das Problem groß, seinen eigenen Applikations Store zu vermarkten. Gründe dafür sind, dass es schon sehr viele Alternativen gibt. Dieses Problem wird möglicherweise auch Samsung ereilen. Um dies vorzubeugen startete der Elektronikkonzern nun einen Wettbewerb für Entwickler. Er heißt „bada Developer Challenge“. Denn sie wollen „Samsung Apps“, den hauseigenen App Store, ja auch bekannter machen.

Das Unternehmen verspricht, ein insgesamtes Preisgeld von 2,7 Millionen US-Dollar an die Gewinner und Teilnehmer auszugeben. Allein der erst platzierte würde $300.000 erhalten, so Samsung. Die Challenge unterteilt sich in mehrere Schritte. Grobt sind das dann drei Phasen. In der ersten muss man die SDK herunterladen, um seine App auf dem PC testen zu können. Man braucht sich also nicht extra ein bada-Gerät anzuschaffen. Die App, die man zum Wettbewerb einschicken will, muss in eine von acht Kategorien passen. Einsehen kann man diese hier. Im August beginnt dann die zweite Phase, in der Samsung 300 Entwickler auswählt. Diese bekommen dann kostenlos ein Smartphone mit bada, um ihre Anwendungen auch in der Praxis zu testen. Aus den 90 besten von diesen 300 Teilnehmern wird dann der erste Platz ermittelt. Dieser wird am 16. November 2010 bekanntgegeben.

Wer jetzt Interesse am Wettbewerb gefunden hat, der sollte sich Gedanken über eine App machen.

Hat jemand von euch Interesse, für bada zu entwickeln oder mach dies bereits?


Teilen

Hinterlasse deine Meinung