• 8 Jahre oder 160.000 Kilometer: Volkswagen gibt Batterie-Versprechen

    Vw Vokswagen Header Logo

    Wenn es um Elektroautos geht, wird oft die Haltbarkeit der Batterien thematisiert. Frank Blome, Leiter des Center of Excellence Batteriezelle von Volkswagen, hat sich dazu aktuell in einem Interview geäußert und nennt dabei neben einem allgemeinen „Batterie-Versprechen“ auch konkrete Zahlen.

    Genau genommen sagt er: „Unsere Batterien halten ein ganzes Autoleben“. Das bedeutet: Für acht Jahre oder 160.000 Kilometer garantiert Volkswagen eine Mindestkapazität der Batterie von 70 Prozent. Diese Kennzahlen kennt man ähnlich auch von anderen Herstellern.

    Natürlich weist man auch darauf hin, dass die Autofahrer die Haltbarkeit der Batterie auch beeinflussen können. Normales Laden ist schonender als Schnellladen und die Batterie nur auf 80 Prozent zu laden statt auf 100 Prozent, erhöht die Lebensdauer ebenfalls.

    Infos zu Rohstoffen und Kobalt

    Auch zu den benötigten Rohstoffen und Kobalt hat sich Herr Blome geäußert. So heißt es:

    Wir bestehen bei allen Lieferanten auf menschenwürdigen Abbaubedingungen – und wir prüfen, ob diese Zusagen eingehalten werden. Von Kinder- oder Zwangsarbeit wollen wir in keiner Weise profitieren. Generell ist die Wahrung der Menschenrechte fester Bestandteil der Nachhaltigkeits-Anforderungen der Volkswagen AG.

    Alle Lieferanten sind verpflichtet, die Anforderungen zu Umwelt-, Sozial- und Compliance-Standards auch mit ihren Sub-Lieferanten zu vereinbaren.

    … und weiter …

    Wir nutzen für unsere Batterien ausschließlich industriell abgebautes Kobalt. Unternehmen, die Kobalt aus illegalem Kleinbergbau einkaufen, kommen nicht in unsere Lieferkette. Darüber hinaus engagieren wir uns in Initiativen zur Einhaltung von Menschen- und Umweltrechten. Dazu gehört beispielsweise die Responsible Minerals Initiative, die an einem Zertifizierungssystem für Kobaltschmelzen arbeitet.

    Außerdem wird der Kobalt-Anteil in den nächsten Generationen der Batteriezellen deutlich reduziert. Damit sinken die Kosten und die Energiedichte steigt. Mittelfristig werden wir so den Kobalt-Anteil von heute 12 bis 14 Prozent auf unter 5 Prozent senken. Auch völlig kobaltfreie Batterien sind vorstellbar.

    Volkswagen plant „Powerbank“ für E-Autos

    Db2018al02326 Large

    27.12.18: Volkswagen plant eine „Powerbank“, also eine Akku-basierte Schnellladesäule, für E-Autos und gewährt aktuell einen ersten Ausblick auf dieses Konzept. Der Produktionsstart ist für 2020 angedacht. Die Schnellladesäule kann unabhängig vom Stromnetz dort aufgestellt werden, wo Bedarf besteht. Die mobile Ladesäule funktioniert nach dem Prinzip einer Powerbank. Die Ladekapazität liegt bei bis… weiterlesen →

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →