Android: Gibt es jetzt 4 große Updates?

Google Pixel Android Header

In der Welt der Android-Smartphones haben sich zwei große Android-Updates eingebürgert. Allerdings nur, wenn man ein Highend-Modell besitzt. Kauft man ein Modell der Mittelklasse ist es oft nur ein Update und darunter kann es sogar mal passieren, dass man nie die nächste Android-Version als Update sehen wird.

Google und Qualcomm: 4 Android-Updates möglich

Die Lage bei den günstigeren Modellen wird sich vermutlich nicht verändern, da sich das für die Hersteller nicht lohnt und vielen Nutzern (abseits unserer Tech-Bubble) die Updates gar nicht so wichtig sind. Dafür gibt es jetzt eine positive Entwicklung bei den Highend-Modellen – sofern sie auch umgesetzt wird.

Ein Faktor, warum es maximal drei große Android-Updates (bieten sowieso nur Google und Samsung an) gibt, ist eine Limitierung beim SoC. Da haben Google und Qualcomm jetzt an einer Lösung gearbeitet, die vier große Android-Updates ermöglicht. Die entsprechenden Details gibt es im Android-Entwicklerblog.

Google Pixel 6: 4 Major-Updates denkbar

Die für mich spannende Frage ist aber nicht, wie man das umgesetzt hat, sondern ob es angenommen wird. Ich gehe mal davon aus, dass Google ab 2021 endlich vier große Android-Updates bei der Pixel-Reihe bieten wird, denn sonst hätte man das jetzt nicht ankündigen müssen. Doch was ist mit den anderen Herstellern?

Google Pixel 5 Hand Seite

Samsung hat sich gerade erst zu drei großen Updates durchgerungen, doch das hat bisher keinen anderen Hersteller dazu veranlasst, dass man mitzieht. Selbst Hersteller wie OnePlus, denen Software angeblich so wichtig ist, haben das nach der Ankündigung von Samsung ignoriert. Wird sich wirklich etwas ändern?

In der Theorie ist es möglich, dass wir bald Android-Smartphones sehen werden, die vier große Updates bekommen. Und ich gehe davon aus, dass die Pixel-Reihe das bieten wird. Ich vermute mal, dass Google aus diesem Grund auf Qualcomm zugegangen ist, da man endlich mit dem Apple iPhone mithalten möchte.

Android-Updates: Ich bin sehr skeptisch

Wenn ich aber ehrlich bin, dann bezweifle ist, dass andere Android-Hersteller hier mitziehen werden. Aktuell sind immerhin drei große Updates möglich und das wird wie gesagt auch nur von Samsung und auch erst seit 2020 genutzt. Wieso sollte die Android-Welt also auf einmal den Schritt zu vier Updates gehen?

Google Pixel 5 Header

Ich lasse mich hier gerne positiv überraschen, aber meine Erwartungen sind sehr gering. Diese Schritt wird übrigens erst mit Android 11 und aktuellen SoCs möglich, daher warten wir mal die Ankündigungen im kommenden Jahr ab. Ich wette, dass kein Android-Hersteller diesen Support bieten möchte, da es zu teuer ist.

Vielleicht bewegt das aber den ein oder anderen Android-Hersteller, dass man ab 2021 drei große Updates garantiert. Während Apple ein iPhone SE auch gerne mal fünf Jahre unterstützt, sprechen wir hier wirklich über drei bis vier Jahre. Und das bei Flaggschiffen. Das mit den Android-Updates ist weiterhin ein Trauerspiel.

Android 12: Google könnte Emojis von System-Updates trennen

Emoji Emojis Header

Aktuell ist es so, dass wir nach dem Release von neuen Emojis warten müssen, bis Apple und Google diese in iOS und Android implementiert haben. Das dauert dann gerne mal mehrere Monate. Google war bisher immer etwas schneller, aber da…28. November 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.