Apple iPhone als Indikator für Vermögen

Apple Iphone X Header

Eine kuriose, aber dennoch interessante Studie haben Ökonomen der University of Chicago publiziert. Die greifen wir in dieser Kurzmeldung auf.

Es wurde untersucht, welches Produkt am besten auf einen möglichen Wohlstand schließen lässt. Da die Daten nur eine Wahrscheinlichkeit liefern, besteht natürlich kein zwingender Zusammenhang zwischen untersuchten Faktoren, auffällig waren die Ergebnisse dennoch.

Dabei kam nämlich zuletzt heraus, dass das Apple iPhone und auch das iPad der beste Indikator für Vermögen und Wohlstand sind. So heißt es:

… über alle Jahre, für die wir Daten haben, war keine Marke derart prädiktiv für die Tatsache, dass eine Person ein hohes Einkommen hat, wie das Apple iPhone.

Die Wahrscheinlichkeit, dass man sich in der Kohorte der Wohlhabenden befindet, liegt demnach bei Besitzern eines iPhones bei 69,1 Prozent, gefolgt vom iPad mit 66,9 Prozent.

Auch Android-Geräte tauchen in der Untersuchung auf, mit einer Wahrscheinlichkeit von etwa 59,5 Prozent. Ebenso HP-Geräte (Drucker, Fax) mit 58,2 Prozent oder Samsung-Geräte (Fernseher) mit 58 Prozent.

In den Jahren 2004 und 1992 der Studie waren der Gebrauch einer preisintesiven Buttersorte oder einer Sojasauce (2004) sowie die Verwendung von Dijon-Senf (62,2 Prozent) und Kodak-Filmen (61,6 Prozent) Indikatoren für Wohlstand.

Derart starke Werte wie beim iPhone oder iPad gab es bisher jedoch noch nicht. (via/via)

Mehr dazu


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).