Apple Silicon: Neues MacBook noch 2020, neuer iMac erst 2021

Apple Mac Macos Macbook Header

Apple gab im Rahmen der WWDC 2020 bekannt, dass man sich innerhalb von zwei Jahren von Intel trennen möchte und in Zukunft auf „Apple Silicon“ setzt. Damit sind eigene ARM-Chips gemeint, wie man sie im iPhone oder iPad findet.

Neues MacBook macht den Anfang

Es soll noch 2020 die ersten Produkte mit einem solchen Chip geben und aus China heißt es nun, dass wir Ende des Jahres ein neues MacBook mit 12 Zoll sehen werden, welches den Apple A14X nutzt und weniger als 1 kg wiegen soll.

Das MacBook mit 12 Zoll wurde vor ein paar Jahren eingestellt, könnte aber mit den ARM-Chips ein Comeback feiern. Es ist außerdem von einem neuen iMac mit Apple Silicon die Rede, der soll aber erst im zweiten Halbjahr 2021 kommen.

Die kommenden Chips werden alle im 5-nm-Verfahren gefertigt, wobei beim iMac 2021 vielleicht schon der Apple A15(X) zum Einsatz kommen könnte. Der Bericht merkt auch an, dass der Apple A14X im nächsten iPad Pro zu finden sein wird.

Bei einem neuen MacBook mit 12 Zoll mache ich mir keine Gedanken über die Performance, aber ich bin wirklich gespannt, wie sich die Chips von Apple bei den Pro-Modellen oder in einem iMac schlagen werden. Da sind die Nutzer meistens etwas anspruchsvoller und da gilt es die Leistung von Intel zu schlagen.


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).