• Aprilscherz: Microsoft ist 2019 nicht dabei und andere sollten folgen

    Microsoft hat eine interne Memo an Mitarbeiter verschickt, die man bei The Verge einsehen konnte. Darin teilt Chris Capossela den Mitarbeitern mit, dass man in diesem Jahr keinen Aprilscherz bringen möchte. Microsoft hat sich in den letzten Jahren gerne daran beteiligt, doch man hat auch beobachtet, dass der Einfluss von solchen Scherzen eher negativ und nicht positiv ist.

    In der Tech-Szene hat sich der 1. April in den letzten Jahren zu sowas wie einem Marketing-Tag entwickelt. Unternehmen wie Google und Microsoft haben oft für genau diesen Tag gezielte Meldungen produziert, zum Beispiel von Produkten, die es nie geben wird. Hier galt es sich in den letzten Jahren zu überbieten, die Produktionen der Unternehmen waren oft sogar recht aufwendig.

    Microsoft scheint sich nun davon zu verabschieden und ich finde das ehrlich gesagt gut. Das darf ja jeder anders sehen, aber ich fand die ganzen April-Aktionen der Hersteller in den letzten Jahren übertrieben und nicht mehr lustig. Ich hoffe, dass andere dem Beispiel von Microsoft folgen werden.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Kurzmeldungen Alle Kurzmeldungen aufrufen →