Deutsche Umwelthilfe verklagt (mal wieder) Amazon

Amazon.de Karton

Die Deutsche Umwelthilfe reicht (mal wieder) Klage gegen Amazon vor dem Landgericht München ein. Der Grund: Tests hätten ergeben, dass Amazon Verbrauchern keine ordnungsgemäße Möglichkeit zur Rückgabe ausgedienter LEDs und quecksilberhaltiger Energiesparlampen anbietet.

Weil neben Amazon auch weitere Onlinehändler, wie beispielsweise Conrad, Media Markt, Saturn, Netto Online, Redcoon oder Globus Baumarkt Verbrauchern keine ordnungsgemäßen Rückgabemöglichkeiten für derartige Lampentypen anbieten, wird die DUH gegen diese Unternehmen ebenfalls Rechtsverfahren einleiten.

Mehr dazu


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.