FRITZ!Box 7590 und 7490: Neues Labor-Update veröffentlicht

Fritzbox Labor Header

Ab heute steht ein neues FRITZ!OS als Laborversion für die FRITZ!Box-Modelle 7590 und 7490 zur Verfügung. Verschiedene kleinere Anpassungen sollen für eine bessere Leistung im Heimnetz sorgen.

Nachfolgend liste ich den Changelog zu den neuen Versionen von FRITZ!OS 07.19-78142 und 07.19-78144 auf:

DSL:

  • Verbesserung – VDSL Stabilität verbessert (nur 7590)

Internet:

  • Behoben – Bei der Einrichtung eines VPN-Tunnels für ausgewählte LAN-Anschlüsse der FRITZ!Box kein Internetzugriff für dort angeschlossene Geräte
  • Behoben – Unerwartete Einschränkung der Erreichbarkeit bestimmter Internetseiten bei aktivierter Blacklist

WLAN:

  • Verbesserung – Autokanalfunktion weiter optimiert
  • Behoben – Ersteinrichtung der FRITZ!Box an “vorhandenem Zugang über WLAN” scheitert
  • Behoben – Korrigierte Anzeige der aktuellen Datenraten auf der Seite “WLAN > Funknetz” bei WLAN-Verbindung (2,4GHz) zur MESH-Masterbox

Mesh:

  • Behoben – Stabilität der Verbindung zwischen FRITZ!Repeatern und FRITZ!Box in bestimmten Situationen verbessert
  • Behoben – LAN-Gastzugang wird am FRITZ!Box Mesh Repeater nicht (aus) geschaltet, wenn am Mesh Master nur 2,4GHz aktiv ist

Telefonie:

  • Behoben – Die Rufnummernverwaltung war unter mobiler Ansicht (mit iOS) nicht möglich

Smart Home:

  • Behoben – HKR-Vorlage mit Heizung aus von 1.1. bis 31.12. funktioniert nicht
  • Behoben – Smart-Home-Vorlagen sind nicht editierbar

Heimnetz:

  • Behoben – Möglicher Ausfall der LAN-Anschlüsse bis zum nächsten Neustart (nur 7590)

System:

  • Behoben – Die Labor-Begrüßungsseite mit Hinweisen zu Neuerungen konnte unter iOS 13 nicht geschlossen werden
  • Behoben – Leere Seite in der Statistik des Energiemonitors bei Spracheinstellung Italienisch
  • Behoben – Im Einrichtungsassistenten fehlte der Schritt der Rufnummern- und Telefoniegeräte-Konfiguration
  • Behoben – Fehlerhafte Anzeige des Kennwort-Feldes unter System > Sicherung
  • Behoben – Import-Versuch einer Konfigurationsdatei, die mit Labor-Firmware erzeugt wurde, scheitert unter Umständen

Das FRITZ! Labor soll wie angekündigt in den nächsten Wochen um zusätzliche Funktionen erweitert werden.

Den Download der neuen Vorab-Firmware gibt es auf dieser Seite bei AVM und alle Neuerungen findet ihr wie üblich hier.

Zu bedenken gilt: Eine Labor-Firmware sollte nicht auf Produktiv-Systemen eingesetzt werden. Zudem sollte zwingend an ein Backup vor dem Einspielen der neuen Firmware auf der FRITZ!Box gedacht werden.

Mehr zum Thema #AVM


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).