Glasfasernetze: Telekom und 1&1 einigen sich

Fritzbox Glasfaser Header

Die Telekom und die 1&1 haben den ersten Produktvertrag im Rahmen ihrer Glasfaser-Festnetzkooperation unterzeichnet. Über ein Jahr nach der ersten Absichtserklärung zur Zusammenarbeit.

Auf Basis des Vertrages können Glasfaser-Angebote der beiden Unternehmen für Endkunden in den Markt starten. Die Deutsche Telekom stellt ab sofort ihre direkten Glasfaseranschlüsse auch 1&1 zur Verfügung. 1&1 Versatel produziert Breitbandanschlüsse sowie damit verbundene Sprach- und Mehrwertdienste für alle 1&1-Gesellschaften.

Ich habe heute direkt mal meine Adresse geprüft und kann bestätigen, dass ich ab sofort über 1&1 einen Glasfaserzugang buchen kann, der über eine Leitung der Telekom realisiert wird. Eventuell klappt das bei euch auch bereits?

Screen 2022 02 23 13 19 25

Die Bundesnetzagentur hatte im vergangenen Herbst ihren Entscheidungsentwurf für die Rahmenbedingungen veröffentlicht, zu denen Telekommunikationsunternehmen in den nächsten Jahren Zugang zur Teilnehmeranschlussleitung (einschließlich Bitstromprodukte) der Telekom, der sog. „letzten Meile“, erhalten können.

Die Bundesnetzagentur schlägt hierin vor, die neuen Glasfasernetze nicht mit gleicher Intensität zu regulieren, wie die aus dem ehemaligen Monopol erwachsenen Kupfernetze der Telekom. Der Entwurf der Regulierungsverfügung sieht dementsprechend eine „Regulierung light“ für die neuen Gigabit-Netze vor.

Mit dem Vertragsabschluss wird das im vergangenen Jahr eingegangene Commitment mit Leben gefüllt. Es können nun attraktive Glasfaser-Angebote entstehen. Die beiden Unternehmen gehen den eingeschlagenen Weg des Gigabit-Ausbaus auf der Grundlage freiwilliger Kooperationsvereinbarungen konsequent und erfolgreich weiter. Die Einigung bestätigt das Vertrauen der Bundesnetzagentur in den Markt. Sie zeigt erneut, dass die vorgeschlagene Regulierung „light“ für Glasfaser angemessen ist.

– Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur

LG schließt Solarpanel-Geschäft

Solar

LG schließt noch in diesem Jahr sein Solarpanel-Geschäft. Dies gab das Unternehmen aktuell per Pressemeldung bekannt. LG wird das Geschäft mit Solarmodulen schließen. Diese Entscheidung wurde gestern Abend vom Verwaltungsrat genehmigt. Die Entscheidung wurde laut LG getroffen, da die Unsicherheiten…23. Februar 2022 JETZT LESEN →

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.