Homematic IP: Kooperation mit Vaillant und Cloud-Ausfall (Update)

Homematic Ip Header

Der europäische Home-Control-Anbeiter eQ-3 und die Vaillant Group haben eine Lizenzvereinbarung für den Bereich der Heizungsregelung getroffen. Am heutigen Morgen kämpft die Homematic IP aber erstmal mit Ausfällen.

Vaillant wird in seiner neuen Gateway-Generation und damit in seinen Smart-Home-Produkten künftig das Homematic-IP-Protokoll aus dem Hause eQ-3 als drahtlose Kommunikationstechnologie nutzen. Der Funkstandard wird sukzessive in den Produkten des Unternehmens zur Anwendung kommen.

Die Kooperation der beiden Unternehmen hatte bereits mit der Einzelraumregelung ambiSENSE von Vaillant begonnen, die ebenfalls auf Homematic IP basiert. Vom Vaillant Gateway über die elektronischen Heizkörperthermostate bis hin zu noch folgenden Produkten werden Vaillant-Geräte zukünftig über das Homematic-IP-Funkprotokoll untereinander kommunizieren können.

Eine wechselseitige Integration der Endgeräte in die bestehenden Smart-Home-Systeme von eQ-3 und Vaillant ist vorerst nicht geplant.

Ausfälle der Homematic IP Cloudserver

Seit heute Morgen hat Homematic IP Ausfälle der Homematic-IP-Cloudserver festgestellt. Man arbeitet „mit Hochdruck“ an der Behebung der Probleme. Derzeit ist nur ein Teil der Anwender betroffen. Das kann ich bestätigen, den in meinem Setup mit Homematic IP läuft derzeit (noch) alles problemlos.

Update

Offizielle Stellungnahme zum Vorfall:

In den frühen Morgenstunden des heutigen Tages (19.01.2021) mussten wir Ausfälle des Homematic IP Cloud-Servers feststellen, von denen ein Teil unserer Kunden betroffen war. Ursache dafür war ein Fehler der Konfiguration der Firewall bei unserem Hosting-Partner.

Selbstverständlich haben wir sofort gemeinsam mit Hockdruck nach einer Lösung gesucht. Inzwischen (Stand 16.15 Uhr) können unsere Kunden ihre Homematic IP Installation wieder vollumfänglich nutzen. Es könnte im Einzelfall aber noch bis zum Abend dauern, bis jeder Homematic IP Access Point wieder an der Cloud aktiv ist.

Wir werden den Sachverhalt im Nachgang genauestens analysieren und entsprechende Maßnahmen ergreifen, um die Wahrscheinlichkeit solcher Ausfälle noch weiter zu reduzieren. Für die in der Zwischenzeit entstandenen Unannehmlichkeiten möchten wir uns an dieser Stelle entschuldigen. Aufgrund der Konstellation des Homematic IP Systems waren aber zu jeder Zeit (also auch während des teilweise eingeschränkten Serverzugriffs) alle Direktverknüpfungen innerhalb des Hauses in Funktion, lediglich Szenarien und der Fernzugriff waren partiell eingeschränkt.

Preis: Kostenlos
Preis: Kostenlos

FRITZ!Box 7590 und 7490: Labor-Update bringt Verbesserungen

Avm Fritzbox 7590 Ifa

Ab sofort steht ein weiteres FRITZ! Labor für die AVM FRITZ!Box 7590 und die FRITZ!Box 7490 zur Verfügung. Die Versionsnummern sind die 07.24-85338 bzw. 07.24-85337. AVM hat seiner Vorab-Firmware aktuell einige Anpassungen verpasst. Diese setzen sich diesmal aus einigen Verbesserungen…19. Januar 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.