• Microsoft: Xbox 2020 mit neuem Fokus

    Während Microsoft bei der Xbox One X den Fokus sehr stark auf 4K und visuell ansprechende Spiele gelegt hat, so wird sich das mit der nächsten Generation etwas ändern. Das Ziel ist es laut Microsoft ein möglichst flüssiges Erlebnis mit der kommenden Xbox zu schaffen – hohe Bildwiederholungsrate und geringe Ladezeiten sind das Ziel. Dieses Ziel verfolgt übrigens auch Sony.

    Sony hat außerdem auch schon einen Vergleich zwischen PS4 und PS5 gezeigt und dort sieht man gut, was die SSD und die neue Hardware möglich machen.

    Xbox 2020: So flüssig wie nur möglich

    Die kommende Xbox wird viermal so viel Power wie die Xbox One X haben und das Ziel ist laut Phil Spencer, dass alles so flüssig wie nur möglich läuft:

    I think the area that we really want to focus on next generation is frame rate and playability of the games. Ensuring that the games load incredibly fast, ensuring that the game is running at the highest frame rate possible. […]

    But playability is probably the bigger focus for us this generation. How fast do [games] load? Do I feel like I can get into the game as fast as possible and while it’s playing? How does it feel? Does this game both look and feel like no other game that I’ve seen? That’s our target.

    Spencer betonte auch, dass man an der Abwärtskompatibilität bei den Spielen festhalten wird. Sony entschied sich bei der PS4 dagegen und Nintendo startete bei der Switch auch von vorne, Xbox war in diesem Fall mit der Xbox One also schon der Vorreiter und möchte das bleiben (Sony zeiht mit der PS5 nach).

    We want to respect the games that you’ve bought from us. We want to make sure that the generations can play with each other, so if you happen to adopt the next generation early and somebody stays back, that if their games are on both platforms, you’ll be able to cross-gen play.

    Xbox 2020: Alte Controller mitnehmen

    Man wird übrigens nicht nur seine alten Spiele mitnehmen können, sondern auch die alten Controller. Laut Microsoft haben die Nutzer viel Geld für Zubehör in den letzten Jahren gezahlt, so ein Elite-Controller für die Xbox ist nicht günstig. Man möchte daher garantieren, dass man diesen weiter benutzen kann.

    Die kommende Xbox, aktuell als Project Scarlett bekannt, soll pünktlich zu Weihnachten 2020 erscheinen, inklusive Halo Infinite als Launch-Titel. Neue Details zur Hardware oder Benutzeroberfläche wollte Phil Spencer aber noch nicht verraten, die gibt es dann erst zu einem späteren Zeitpunkt.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →