• Geplanter Gesetzentwurf: Mobilfunkvertrag nur noch für ein Jahr

    Sim Card Tray

    Das Justizministerium arbeitet aktuell an einem Gesetzentwurf, der grundsätzlich Verträge für Dienstleistungen betrifft. Dies könnte auch den Markt für Mobilfunkverträge kräftig aufmischen.

    Die geplanten Anpassungen dürften den Providern gar nicht gefallen. Bei den Kunden könnten sie erstmal auf Gegenliebe stoßen, bis die Preise steigen. Auch Abos von Fitnessstudios oder Zeitungsabos wären betroffen.

    Das sieht der geplante Gesetzentwurf vor

    • Wer einen Mobilfunkvertrag abschließt, soll aus diesem nach spätestens einem Jahr wieder rauskommen können. Das bedeutet, die Mindestvertragslaufzeit wird gesetzlich auf maximal ein Jahr festgelegt. Derzeit sind zwei Jahre üblich.
    • Auch ist vorgesehen, die Kündigungsfristen zu senken. In Zukunft soll es so möglich sein, Verträge bis zu einem Monat vor dem regulären Ende zu kündigen. Derzeit ist das in der Regel mindestens drei Monate vorher möglich.
    • Weiterhin will man die automatische Verlängerung von Verträgen deckeln. So sollen Verträge nicht mehr automatisch um zwölf Monate verlängert werden dürfen, sondern maximal um drei Monate.
    • Der Gesetzentwurf sieht auch strengere Regeln für Telefonwerbung vor. So müssen am Telefon geschlossene Verträge von Gas- und Stromanbietern künftig zusätzlich schriftlich bestätigt werden.

    Was verbraucherfreundlich klingt, könnte sich auch negativ auf die Preise am Markt auswirken. Vor allem dürfte es für die Provider schwieriger werden, die Mobilfunkhardware der Kunden über die Mobilfunkverträge finanzieren zu lassen. Das bleibt aber nun erstmal abzuwarten.

    Ob und wann das Ganze in Kraft tritt, ist derzeit noch vollkommen unklar. Für bestehende Verträge wird sich zudem nichts ändern. Ich persönlich begrüße die geplanten Anpassungen – ihr auch?

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →