N26 startet mit eingehenden Echtzeitüberweisungen

N26 Bank Header

N26, eine Bank, die sich in erster Linie über das Smartphone nutzen lässt, ist mit eingehenden Echtzeitüberweisungen gestartet. Mehrere Leser haben uns auf diesen Umstand hingewiesen. Außerdem wird die Funktion im Hilfebereich der Bank erwähnt.

Die Nutzer von N26 sehen allerdings im Banking noch keine Option für eine Echtzeitüberweisungen, was uns dazu veranlasst hat, bei der Bank genauer nachzufragen.

Bestätigt hat man uns gegenüber, dass der Start für eingehende Echtzeitüberweisungen Ende Dezember erfolgt ist, es für ausgehenden Echtzeitüberweisungen aber noch keinen Termin gibt. So heißt es von N26:

Seit Ende Dezember werden alle eingehenden nationalen und internationalen SEPA-Überweisungen in Echtzeit gebucht, wenn sie vom Absender als Echtzeitüberweisungen getätigt werden.

Für ausgehende SEPA-Echtzeitüberweisungen gibt es noch keinen offiziellen Launch-Termin.

Die „Instant Payments“ werden rund um die Uhr, an allen Tagen im Jahr durchgeführt, auch an Sonn- und Feiertagen. Sie sind gedacht für Zahlungen bis maximal 15.000 Euro. Die Echtzeitüberweisungen funktionieren logischerweise nur, wenn beide Seiten (Auftraggeber und Zahlungsempfänger) den Dienst unterstützen.

mit Affiliate-Links [?]Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.