NINA: Warn-App mit großem Update

Nina Header

Die Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes, kurz Warn-App NINA, hat in dieser Woche ein großes Update auf Version 3.0 erhalten.

Die neue App-Version bringt einige nützliche Anpassungen für NINA mit. So gibt es nun eine neue Übersicht, in der man direkt alle Warnmeldungen für die bereits angelegten Orte sehen kann. Bisher musste man jeden Ort einzeln aufrufen. Auch werden die Meldungen nun mit ihrer Warnstufe gekennzeichnet und es gibt ein überarbeitetes Einstellungsmenü.

Was mir besonders gut gefällt: Beim Hinzufügen oder Bearbeiten von Orten kann man nun auch nach Gemeinden oder Straßen suchen und es lassen sich auswählbare Warnbereiche besser definieren, da diese jetzt Landkreise, Gemeinden und Umkreise umfassen.

Nina Home

Mit NINA können Bürger wichtige Warnmeldungen des Bevölkerungsschutzes für unterschiedliche Gefahrenlagen wie zum Beispiel Gefahrstoffausbreitung oder einem Großbrand erhalten. Optional auch immer für den aktuellen Standort. Wetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes und Hochwasserinformationen der zuständigen Stellen der Bundesländer sind ebenfalls in die Warn-App integriert.

‎NINA
Preis: Kostenlos
NINA - Die Warn-App des BBK
Preis: Kostenlos

KrisenKompass: Hilfe-App der TelefonSeelsorge

Krise Problem

Die TelefonSeelsorge Deutschland hat mit dem KrisenKompass kürzlich eine rein digitale Hilfe für Menschen in der suizidalen Krise gestartet.  Während der Corona-Krise sind leider vermehrt Depressionen und Suizide zu befürchten. Isolation, Existenzängste, Kurzarbeit, Arbeitslosigkeit, Insolvenzen und weitere Faktoren können sehr…31. März 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.