Personalausweis auf dem Handy: Start im Juni 2021 geplant

Samsung Mobile Eid Header Perso

Der Personalausweis kommt auf das Handy, und zwar geschieht dies als Projekt von Samsung, der Telekom und der Bundesdruckerei. Wir haben im Juli über die mobile eID für Galaxy-Smartphones berichtet. Doch wann geht es nun los?

In einer Pressemitteilung vom Deutschen Bundestag heißt es, dass ab dem 1. Februar 2021 der „Prototyp einer Smartphone-App lauffähig sein soll“. Nach der Testphase soll die App dann ab dem 1. Juni 2021 als Download verfügbar sein.

Zugleich verweist die Bundesregierung darauf, dass sie derzeit prüfe, ob und gegebenenfalls in welchem Umfang für die Schaffung und Verwendungsmöglichkeiten eines “elektronischen Personalausweises” auf Smartphones gesetzliche Anpassungen erforderlich sind. Diese Prüfung sei noch nicht abgeschlossen.

Der digitale Personalausweis ist ein Teil vom „Projekt Optimos 2.0“, bei dem es sich um ein Förderprojekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie handelt.

Digitaler Perso: Und die anderen?

In einer kleinen Anfrage an den Bundestag (bei der nun die Pressemitteilung eine weitere Reaktion war), gibt es auch eine Antwort auf die Frage, warum man denn nur mit Samsung gearbeitet hat und ob das zu einer Wettbewerbsverzerrung führen kann. Kurz: Es sollen möglichst viele Hersteller daran teilnehmen.

Samsung hat als aktiver Konsortialpartner am BMWi-Förderprojekt OPTIMOS 2 teilgenommen. Die Ergebnisse des Projektes und die Anforderungen an Secure Elements liegen offen vor und können von jedem Hersteller umgesetzt werden. Ziel der Bundesregierung ist es, möglichst viele Hersteller von Smartphones bzw. Secure Elements in das System integrieren zu können. Dazu ist die Bundesregierung mit verschiedenen Herstellern im Gespräch. Darüber hinaus ist das BSI aktiv in verschiedenen Normierungsgremien vertreten, um eine möglichst breite Marktabdeckung zu erreichen.

Amazon, Google, Apple und mehr: Standard für Smart Home kommt 2021

Amazon Echo Dot Uhr

Ende 2019 gaben mehrere große Unternehmen, darunter Amazon, Google und Apple, bekannt, dass man einen Standard für Smart Home entwickeln möchte. Diese Woche gab es Neuigkeiten zum „Project Connected Home over IP“ und zwar teilte man in einem Blogeintrag mit,…9. September 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).